Pep Guardiola nach München? Bayern dementiert Einigung

Im Sommer endet der aktuelle Vertrag des jetzigen Trainers Jupp Heynckes. Doch schon jetzt hält der Rekordmeister Ausschau nach Nachfolgern. Am vergangenen Montag berichteten mehrere Seiten über eine Einigung zwischen Pep Guardiola, heute dementierten die Bayern diese Gerüchte.

Die Nachricht sorgte zu Wochenbeginn für Aufruhr im deutschen Fußball. Die angebliche Einigung zwischen Pep Guardiola und dem FC Bayern München für die kommende Saison spaltete die Meinung vieler Fans.

Doch an diesem Dienstag nahmen die Bayern Stellung zu diesen Gerüchten und dementierten eine angebliche Einigung mit dem spanischen Trainer.

„Das ist alles Unsinn“, erklärte Bayern-Mediendirektor Markus Hörwick an diesem Mittag. Nach Aussagen von Hörwick ist zurzeit Jupp Heynckes der einzige Ansprechpartner der Bayern, was die Trainerwahl für die kommende Saison betrifft. Die endgültige Entscheidung wird laut Markus Hörwick bis März getroffen worden sein.

Mehr zum Thema:

İlkay Gündoğan: „Nuri wird uns charakterlich und qualitätsmäßig weiterhelfen“
Dortmund holt Nuri Şahin zurück

Endgültiges Nein von Erdoğan: 2013 keine Formel1 in Istanbul

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.