PKK-Mord: Französische Polizei nimmt zwei Verdächtige fest

Die französischen Behörden erzielten am Freitag einen ersten Fahndungserfold im Mord an drei kurdischen Frauen, unter denen sich ein Gründungsmitglied der PKK befand. Zwei Verdächtige, darunter der Fahrer eines der Opfer, wurden festgenommen.

Die französische Polizei nahm am Freitag zwei Verdächtige fest, die in den Mord der drei PKK-Mitglieder in Paris verwickelt sein sollen. Die beiden 31- und 39-jährigen Verdächtigen sollen türkischstämmig sein, berichtet die französische Tageszeitung Le Parisien.

Einer der Festgenommenen soll angeblich der Fahrer des ältesten Opfers, Sakine Cansiz, gewesen sein (sie war Gründungsmitglied der PKK – mehr hier). Ob sie die Morde auch selbst verwirklicht haben, Auftraggeber oder nur Mittelsmänner gewesen sind, gaben die Behörden noch nicht bekannt.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.