Innere Sicherheit: Ankara warnt Berlin vor PKK-Morden in Deutschland

Europa wird Schauplatz weiterer PKK-Morde sein, glaubt der AKP Abgeordnete Mehmet Ali Şahin. Nur gut eine Woche nach dem Attentat von Paris, rät er den deutschen Sicherheitskräften dringend auf der Hut zu sein.

Mehmet Ali Şahin (vorne im Bild) weist auf Gefahr der Mordserie hin (Saeima/flickr)

Nach Einschätzung des stellvertretenden Vorsitzenden der AKP, Mehmet Ali Şahin  bestehe die Gefahr, dass es auch in Deutschland zu Morden an Mitgliedern der PKK kommen könnte (zuvor wurden in Paris drei PKK-Mitglieder ermordet – mehr hier).

Das Ziel solcher Morde  könne nur die Torpedierung der Friedensverhandlungen zwischen der türkischen Regierung und der PKK sein, zitiert die tageszeitung Zaman das AKP-Mitglied Şahin  (vor den Morden gab es Dialogbestrebungen zwischen der AKP und der PKK- mehr hier).

EU als Rückzugsgebiet der PKK

Tatsächlich sei die EU ein Refugium für zahlreiche PKK-Mitglieder. Umso schwieriger sei es nun für die EU diese Situation zu meistern. Man habe den EU Staaten über Jahre hinweg erklären wollen, dass die PKK die Wirkung einer Zeitbombe habe und den Europäern irgendwann Kopfschmerzen bereiten werde. „Unsere Worte blieben ungehört”, so Şahin . Trotzdem glaube er, dass Konflikte nicht durch Gewalt gelöst werden können. Die Türkei habe hier in der Vergangenheit Fehler gemacht. Deshalb seien die Friedensverhandlungen mit der PKK so wichtig und müssen dem nordirischen Beispiel folgen.

Deutschland als Finanzzentrum der PKK

Der EUROPOL berichtete schon im Jahre 2011, dass die PKK eine Doppelstrategie verfolge. Im Rahmen dieser Doppelstrategie sei die EU ein Rückzungsgebiet zur Finanzierung des bewaffneten Kampfes auf türkischem Boden. Dabei sei die PKK involviert in Drogen- und Menschenhandel, Erpressung und Geldwäsche. Der Bundesverfassungsschutz geht in seinem Bericht für 2011 weiter. Dort wird festgehalten, dass Deutschland das finanzielle Zentrum für die Aktivitäten der PKK in der Türkei sei.

Mehr zum weiterlesen:

PKK-Mord: Französische Polizei nimmt zwei Verdächtige fest
Mord an PKK-Frauen in Paris: Iran dementiert Verwicklung
Nach den PKK-Morden: Kurdische Proteste in Paris eskalieren

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.