Wirtschaft kennt keine Grenzen: Türkei exportiert vermehrt Autos nach Israel

Das türkisch-israelische Verhältnis ist nach wie vor angespannt. Doch davon scheint die Wirtschaft völlig unberührt zu bleiben. Der Handel blüht. Insbesondere die türkische Automobilindustrie profitiert davon.

Obwohl es zwischen Israel und der Türkei nach wie vor kriselt, ist auf der wirtschaftlichen Ebene ein positiver Trend zu beobachten. Die türkische Automobilindustrie belieferte den israelischen Markt im Jahre 2012 mit 18.000 Autos, so die türkische Tageszeitung Hürriyet. Für 2013 bis 2014  wird ein Anstieg des türkischen Anteils am israelischen Automobilmarkt in Höhe von 15 Prozent erwartet. So werde man die Israelis im vierten Quartal (Q4) des Geschäftsjahres 2013  mit der neuen Ausgabe des Toyota Corolla und des Hyundai i10 beliefern können. Angestrebt ist die Produktion von jährlich 100.000 Corollas (doch gab es in der Vergangenheit auch zwischenzeitliche Querelen mit Toyota Turkey – mehr hier). Bis zum Ende des zweiten Quartals (Q2) werde man den israelischen Markt mit dem neuen Modell des Renault Clio beliefern können.

Auch Ford möchte investieren

Die türkische Automobilindustrie hat seit Jahren ein Wachstum zu verzeichnen. So möchte auch US-Unternehmen Ford rund 1 Milliarde Dollar in sein Werk in Gölcük, Kocaeli investieren, bestätigt der türkische Minister für Wissenschaft, Industrie und Technologie, Nihat Ergün (auch VW soll in der Türkei investieren – mehr hier). Angestrebt werde hauptsächlich die Produktion des Ford Transit Modells, welches einer kompletten Überarbeitung unterworfen wurde.

Mehr zum weiterlesen:

Nachfragerückgang aus Europa: Türkischer Fiat-Hersteller baut massiv Stellen ab
Bye bye Southampton: Ford verlegt Produktion in die Türkei
Trotz Preisexplosion: Türken verzichten nicht aufs Auto

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.