Alterungsprozess im Hirn: Auch mediterrane Küche kann das nicht aufhalten

Für das Herz ist die mediterranene Ernährung bekanntlich ein Segen. Doch jene, die die Küche des Mittelmeers auch als zuträglich für die „grauen Zellen“ befunden haben, werden jetzt enttäuscht. Eine aktuelle Studie unter französischen Männern und Frauen zeigt: Auf das Altern des Gehirns hat sie offenbar wenig Einfluss.

Die Studie unter der Führung von Emmanuelle Kesse-Guyot (INSERM) hat sich über gut 20 Jahre mit den Ernährungsgewohnheiten und der kognitiven Leistungsfähigkeit von Männern und Frauen im mittleren Alter befasst. Bei den heute im Schnitt 65 Jahre alten Teilnehmerinnen und Teilnehmern konnte jedoch kein Zusammenhang zwischen mediterraner Ernährung und ihrer geistigen Leistungsfähigkeit hergestellt werden. Das berichtet die Chicago Tribune.

„Die Forscher waren überaus gründlich bei ihrer Suche. Doch sie haben nichts gefunden“, so Teresa Fung, an der Studie beteiligte Professorin für Ernährung an Simmons College in Boston. Fung räumte jedoch ein, dass die jetzigen Ergebnisse nicht endgültig die Frage beantworten würden, ob eine Mittelmeer-Diät – reich an Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Nüssen, Wein und Olivenöl – nicht doch mit einer besseren Gesundheit des Gehirns verbunden sei. Bei den türkischen Verbraucher hapert es derweil noch am bewussteren Einkauf (mehr hier)

Bisher wurde angenommen, dass die so genannten „guten Fette“ der mediterranen Küche dem Gehirn direkt zu Gute kommen könnten, so die Chicago Tribune weiter. Auch vom niedrigen Gehalt an gesättigten Fetten und dem hohen Anteil an Ballaststoffen nahm man an, dass diese helfen könnten den Verfall der kognitiven Fähigkeiten zu verlangsamen, indem sie die Blutgefäße gesund hielten. Das Blatt verweist in diesem Zusammenhang auch auf zwei frühere Studien, die genau darauf schließen lassen. Unterdessen möchte die Türkei nach dem Vorbild der EU die Nahrungsmittelsicherheit stärker überwachen (mehr hier).

Die aktuelle Studie wurde im „American Journal of Clinical Nutrition“ veröffentlicht. Untersucht wurden 3,083 Personen seit Mitte der 90er Jahre.

Mehr zum Thema:

Vitamine aus der Packung: Kein adäquater Ersatz für Obst und Gemüse
Schokolade zur Schlaganfallprävention
Kampf gegen Übergewicht: Türkische Schulkinder sollen künftig täglich eine Stunde turnen

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.