Geburtenrate: Türkische Familien werden immer kleiner

Erdoğan ruft die Türken immer wieder auf Kinder zu zeugen. Nur so könne die Zukunft des Landes sichergestellt werden. Nun stellt das Statistikamt der Türkischen Republik fest, dass türkische Familien schrumpfen. Offenbar schließt sich die Türkei nun dem Trend der Industrieländer an.

Noch vor zehn Tagen hatte Premierminister Recep Tayyip Erdoğan sein Volk auf einer Hochzeit dazu aufgerufen mehr Kinder in die Welt zu setzen. Dies sei der einzige Weg, um den wirtschaftlichen Aufschwung zu sichern. Das berichtet die türkische Zeitung Hürriyet. „Nur ein Kind ist eine Bankrotterklärung für das Land. Auch zwei Kinder sind zu wenig. Drei Kinder sind in Ordnung. Doch wir brauchen vier bis fünf Kinder pro Familie, um das Land vorwärts zu bringen“, so Erdoğan (mehr – hier).

Osttürkei auch betroffen

Nun stellt das Statistikamt der Türkei (TÜIK) fest, dass es entgegen der Forderung Erdoğans es zu einem zahlenmäßigen Rückgang von Familienmitgliedern komme. Die Größe der türkischen Familien sei von durchschnittlich 4,5 Personen in 2000 auf 3,8 Personen in 2011 gefallen, stellt der Regionaldirektor von TÜIK, Yavuz Uyar fest. Da seien die zumeist armen kinderreichen osttürkischen Städte nicht ausgenommen. So sei in Siirt, Batman, Şırnak und Mardin die Familiengröße von durchschnittlich 7,7 Personen in 2000 auf 6,9 Personen in 2011 geschrumpft.

Weniger Arbeitslose, Weniger Kinder

Die durchschnittliche Familie in der Osttürkei bestehe aus einem Vater, einer Mutter und vier Kindern. In der Resttürkei bestehe sie aus einem Vater, einer Mutter und nur einem Kind, so Uyar. Bemerkenswert sei, dass parallel zum familiären Schrumpfprozess die Arbeitslosigkeit in den osttürkischen Städten von 14 Prozent in 2009 auf 11,8 Prozent in 2010 gesunken sei. Je weniger Arbeitslose, desto kleinere Familien, stellt Uyar fest. Zuvor hatte das Statistikamt berichtet, dass auch die Zahl der Eheschließungen zurückgehe (mehr – hier).

Mehr zum Thema:

Erdoğan kennt keine Privatsphäre: „Heiratet und bekommt Kinder!“
Erdoğan fährt harte Linie: “Abtreibung ist Mord!“
Türkische Familienministerin Şahin: Ehekurse sollen Scheidungsrate senken

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.