Sie kann es doch! Beyoncé singt beim Superbowl live

Viel wurde über US-Superstar Beyoncé Knowles in den vergangenen Tag gelästert. Nach ihrer Playback-Einlage vor dem US-Präsidenten glaubten viele, dass sie sich so etwas womöglich auch während der Halbzeit-Show des Superbowls am kommenden Sonntag leisten würde. Doch weit gefehlt! Während einer Pressekonferenz bewies die Sängerin: Sie kann es doch! Und wie!

Mit einem stimmlichen Paukenschlag hat Souldiva Beyoncé Knowles alle Zweifler Lügen gestraft. Ein Playback während der Superbowl-Halbzeit-Show? Das hat sie gar nicht nötig. Wie zum Trotz eröffnete die 31-Jährige nun eine Pressekonferenz zum Mega-Event am kommenden Sonntag stilecht mit einer Solo-Einlage der US-amerikanischen Nationalhymne.

Live, in Farbe und ohne jegliche Instrumentalunterstützung konnten sich die anwesenden Journalisten in New Orleans nun davon überzeugen: Das äußerst anspruchsvolle Star Spangled Banner geht der Ausnahmestimme ohne Mühen von den Lippen.

„Ich bin eine Perfektionistin. Ich übe, bis meine Füße bluten. Ich hatte keine Zeit mit dem Orchester zu üben“, versucht die schöne Gattin von Jay-Z ihren Fauxpas in Washington D.C. zu entschuldigen. Es sei eine Live-TV-Show, eine sehr, sehr wichtige, emotionale Show für sie gewesen. Einer ihrer stolzesten Momente. Doch wegen des Wetters, wegen der Verzögerung und dem Fehlen eines ordnungsgemäßen Soundchecks, habe sie sich nicht wohl gefühlt, das Risiko einzugehen. Sie habe den Präsidenten und ihr Land stolz machen wollen und deshalb auf die Aufnahme zurückgegriffen. Übrigens ein Vorgehen, das in ihrer Branche absolut üblich sei.

Und wie steht es nun mit dem Superbowl? „Ich werde absolut live singen“, versichert die Mutter einer Tochter nun vor den Reportern. „Ich habe gut geprobt.“ Und in der Tat: Die vergangenen vier Monate hat Beyoncé kaum etwas anderes getan. Dennoch gesteht sie offen heraus, dass sie vor ihrem Auftritt am Sonntag ordentlich nervös sei. Doch geht es hier vielleicht sogar um mehr? Nicht erst seit gestern machen Gerüchte die Runde, dass Beyoncé einen oder vielleicht sogar mehrere Special Guests zur Seite stehen sollen. Spekuliert wird derzeit über Jay-Z oder ihre ehemaligen Bandkolleginnen von Destiny’s Child.

http://youtu.be/1p-FE-V3kDU

Mehr zum Thema:

Beyonce beim Superbowl: Singt sie diesmal wirklich live?
Erstes Konzert seit Blue Ivy: So hat Beyoncé 60 Pfund verloren
Beyoncé Knowles: Gerüchte um Leihmutterschaft waren „einfach verrückt“

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.