Goodbye, Sarai Sierra: Tote US-Amerikanerin wird überführt

Dass Sarai Sierra in einem Sarg in die Heimat zurückkehren würde, das hätte sich ihre Familie wohl nie träumen lassen. An diesem Donnerstag war es jedoch soweit: Der Leichnam der 33-jährigen Mutter zweier Kinder wurde nach New York überführt.

Dramatischer hätte eine unbeschwerte Reise in die Türkei nicht enden können. Knapp eine Woche, nachdem Sarai Sierra tot am Fuße der historischen Stadtmauer im Istanbuler Distrikt Sarayburnu aufgefunden wurde (mehr hier), verlud man an diesem Donnerstag nun ihren Sarg für die letzte Reise in ihre Heimat USA. Vom Atatürk Airport in İstanbul ging es mit einer Maschine der Turkish Airlines direkt nach New York.

Die türkische Fluggesellschaft übernahm die Überführung kostenlos. Mittlerweile habe auch ein Beerdigungsunternehmen auf Staten Island seine Dienste angeboten. Ob die Familie das Angebot jedoch annehmen werde, so berichtet die türkische Hürriyet, sei jedoch noch offen. Zuvor war bekannt geworden, dass die Familie von Sarai Sierra mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen habe (mehr hier).

Türkische Polizei und FBI ermitteln weiter

Zurück in der Türkei hinterlässt die junge Frau nicht nur für ihre Familie jede Menge offene Fragen. Obschon die Autopsie bereits abgeschlossen wurde, wird erst in gut drei Monaten mit dem offiziellen Autopsiebericht gerechnet (mehr hier). Klar scheint mittlerweile nur zu sein, dass Sarai durch einen heftigen Schlag auf den Kopf verstorben sei.

Während ihres gesamten dreiwöchigen Urlaubs, den sie allein in der Türkei mit Abstechern nach Amsterdam und München verbrachte, stand sie im regelmäßigen Kontakt mit ihrer Familie auf Staten Island. Am 21. Januar verschwand sie jedoch plötzlich. Zwölf Tage später wurde dann ihre Leiche gefunden. Sie trug immer noch ihren Schmuck, aber ihr iPhone und iPad fehlten.

Derzeit ermitteln die türkische Polizei und das FBI gemeinsam im Mordfall Sarai Sierra. Im Zuge einer gerichtlichen Anordnung von vergangenem Montag entnahm die Polizei Blut- und DNA-Proben bei 21 Verdächtigen.

Mehr zum Thema:

Trauer um Sarai Sierra: Familie der Toten dankt türkischen Behörden
Mordfall Sarai Sierra: Autopsiebericht erst in drei Monaten erwartet
Mord an Sarai Sierra: Polizei räumt mit Gerüchten auf

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.