Junge oder Mädchen? Kim Kardashian und Kanye West wissen es bereits

Schon die Ankündigung, ihr Baby nicht im TV zeigen zu wollen, sorgte für nicht wenig Irritation. Jetzt verwirrt US-Reality-Star Kim Kardashian ihre Fans erneut. Angeblich wüssten sie und ihr Lebensgefährte Kanye West bereits über das Geschlecht ihres gemeinsamen Kindes Bescheid. Doch auch jetzt verhält sich die Quoten-Queen ungewöhnlich zurückhaltend. Kein Wort dringt über ihre Lippen.

Für Kim Kardashian und Freund Kanye West hätte der Valentinstag nicht schöner ausfallen können. Bei einem Besuch ihres Frauenarztes im noblen Beverly Hills haben beide pünktlich zum Tag der Liebenden das Geschlecht ihres ungeborenen Babys erfahren. Neben dem künftigen Vater Kanye sollen am vergangenen Mittwoch auch Kris Jenner und Khloe Kardashian (mehr hier) dem spannenden Ultraschall beigewohnt haben. Das berichtet das Magazin Enstars.

Falls das Kind also nicht allzu ungünstig lag, dürfte nun klar sein, ob das Paar ein Mädchen oder einen Jungen erwartet. Doch anders als sonst ist die 32-Jährige diesmal ungewohnt schweigsam. Während die Fans ihrer Reality-Show beinahe live bei der Geburt ihrer Nichte dabei waren, lässt sie diese nun nicht einmal an diesem Detail ihrer Schwangerschaft teilhaben.

Zwar mag dieser Zug an Kim Kardashian neu sein, überraschend kommt er allerdings nicht. Bereits vor einiger Zeit ließ die attraktive Brünette mit den armenischen Wurzeln verlauten, dass sie ihr Kind so gut es geht aus dem Showbusiness heraushalten möchte. Denn ganz im Gegensatz zum restlichen Clan soll nach der Geburt des Babys alles so privat wie möglich ablaufen (mehr hier).

Bis es soweit ist, dreht die Gerüchteküche entsprechend auf. Natürlich wollen angebliche Insider bereits wissen, welches Geschlecht die zukünftigen Eltern vermeintlich bevorzugen. Während es dem Rapper demnach ganz gleich wäre, ob sein Baby ein Junge oder ein Mädchen sei, wolle Mama Kim offenbar unbedingt eine kleine Dame haben. Und die muss ordentlich versorgt werden. Wie das Klatschmagazin ebenfalls erfahren haben will, soll der kleine Prinz oder die kleine Prinzessin künftig gleich von drei Nannies umsorgt werden. Dafür werde sogar ein eigener Trakt an das Domizil der beiden angebaut. Wie verschwiegen die neuen Angestellten dann allerdings sein werden, bleibt abzuwarten.

Mehr zum Thema:

Kurswechsel? Kim Kardashian will Baby nicht im TV zeigen
Hochstimmung bei den Buchmachern: Werden Kate Middleton und Kim Kardashian am selben Tag Mutter?
Kim Kardashians Baby: Schwester Khloe ist furchtbar eifersüchtig

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.