Visa-Probleme: Kann türkische Band „The Away Days“ nicht in den USA auftreten?

Die türkische Newcomer-Band „The Away Days“ hat Visa-Probleme. Sie ist auf eines der weltweit bekanntesten Festivals in den USA eingeladen und darf nicht einreisen. Doch das türkische Ministerium für Kultur und Tourismus setzt sich für die junge Band ein und möchte das Problem aus der Welt schaffen.

Die türkische Indie Rock-Band „The Away Days“ wird wohl – trotz Einladung – nicht am alljährlichen in Texas stattfindenden Musikfestival South by Southwest (SXSW) teilnehmen können. Sie erhalten keine Visa von der Einwanderungsbehörde. Für das Festival hatten sich zuvor 30.000 Bands beworben. Nur 2000 erhielten Einladungen. Das berichtet die Zeitung Hürriyet.

Die Vermittlerin der türkischen Newcomer-Band, Elif Tanverdi, ist geschockt.  „Wir sind alle in Panik und wolllen uns nicht, wegen bürokratischer Hürden unsere Chance vermiesen lassen. Dieses Festival könnte einen historischen Wendepunkt im Leben dieser jungen Band bedeuten“, so Tanverdi.

Die Band setzt sich aus vier jungen Männern zusammen und ihren Durchbruch schafften sie 2011 in der türkischen Talentshow „Disco Kralı“. 2012 brachten sie ihre erste EP (eine Sonderform der Single) unter dem Titel „How Did It All Start“ raus. In der Zwischenzeit hat sich das türkische Ministerium für Kultur und Tourismus zu Wort gemeldet und möchte sich um die Angelegenheit kümmern. Doch die Zeit wird knapp.

Mehr zum Thema:

 DHKP/C-Razzia: Bandmitglieder von Grup Yorum wieder auf freiem Fuß
Trauer in der türkischen Musikwelt: Neşet Ertaş ist tot
Fünftes VJ Fest İstanbul: Internationales Treffen der Echtzeit-Kreativen

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.