Gangnam Style in Istanbul: PSY ist endlich da!

Jetzt ist er wirklich da: Der südkoreanischen Rapper und Internet-Sensation Park Jae-sang, besser bekannt als PSY, ist in der Türkei eingetroffen. Seit Mittwochnacht hält er sich im Land auf. Bereits diesen Freitagabend steht sein Konzert in Istanbul an.

Im World Wide Web ist er das Phänomen der vergangenen Monate. Doch wer ist PSY eigentlich wirklich? Was verbirgt sich hinter dem schrillen Video, das seinen Siegeszug unaufhaltsam fortsetzt? Am vergangenen Donnerstagnachmittag trat Park Jae-sang vor die türkische Presse. Und dort begann das Zusammentreffen zwischen schreibender Zunft und Internstar erst einmal mit einem Lob für die türkischen User. Immerhin: Sein Welthit „Gangnam Style“ sei in der Türkei derart beliebt, dass das Land mittlerweile international auf Platz drei derjenigen Nationen rangiert, die das Video am häufigsten geklickt hätten. Vor der Türkei würden derzeit nur Thailand und auf der Spitzenposition die USA liegen. Selbst seine eigene Heimat Südkorea käme in diesem Vergleich nur auf Platz vier.

Danach gefragt, ob er mit einer solchen Welle um seinen Song überhaupt gerechnet habe, gibt sich PSY bescheiden: „Ich hätte nicht gedacht, dass ich so berühmt werden würde, als ich den Song aufgenommen habe. Bis jetzt weiß ich eigentlich immer noch nicht, wie das kam. Ich habe nichts getan, um das zu werden.“

Zu gefährlich auf Istanbuls Straßen: PSY bleibt lieber im Hotel

Dennoch: Den herzlichen Empfang, den ihm die türkischen Fans am Flughafen bereitet haben, hat er sichtlich genossen. Als Madonna im vergangenen Jahr ankam, herrschte er Erstaunen über die riesige Entourage (mehr hier). Vorsicht lässt der Musiker dennoch walten: „Als ich ankam, habe ich gemerkt, wie sehr man mich in diesem Land liebt. Da ich jedoch so gut wie von jedem erkannt werde, glaube ich nicht, dass ich mich in die Stadt wagen werde. Ich werde im Hotel bleiben, am Freitag meinen Gig spielen und dann nach Hause zurückfliegen.“

Trost in Anbetracht der für seine Fans wahrscheinlich viel zu kurzen Stippvisite hat der Asiate aber schon jetzt im Gepäck: Bereits im kommenden April soll seine neue Single erscheinen. Dann werde es auch ein Video geben und wer weiß, vielleicht findet sich darin auch ein neuer Gangnam-Style. Der 36-Jährige wird die Türkei am kommenden Sonntag gen Heimat verlassen und dort der Amtseinführung des neuen südkoreanischen Präsidenten beiwohnen.

Mehr zum Thema:

„Gangnam Style“: PSY beim türkischen „Das Supertalent“
„Gangnam Style“: Sänger Park Jae-Sang kommt nach Istanbul
Tödlicher „Gangnam Style“: Brite stirbt nach dem Tanz

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.