Alles für Erdoğan: Auf der Hochzeit von Arda Turan fließt kein Alkohol

Was ist bloß mit Fußball-Star Arda Turan los? Erst macht er seiner zukünftigen Frau deutliche Ansagen bezüglich ihrer künftigen Schauspielrollen. Jetzt wird bekannt, dass auch die Hochzeitsfeier des Paares konservativer als gedacht ausfallen wird.

Der Atletico Madrid Spieler Arda Turan sorgt in dieser Woche erneut für Aufhorchen. Während seiner bevorstehenden Hochzeit mit der türkischen Schauspielerin Sinem Kobal soll es angeblich keinen Alkohol geben. Das berichtet die türkische Zeitung Hürriyet. Die strikte Abstinenz der Gäste solle demnach solange gelten, wie einer der prominentesten Gäste der Veranstaltung, der türkische Premier Recep Tayyip Erdoğan, der Feier beiwohne.

Der Mittelfeldspieler und der TV-Star wollen sich am 15. Juni das Ja-Wort geben. Das Paar, so heißt es weiter, habe das Alkoholverbot während der Anwesenheit des Premiers mittlerweile bestätigt. Das Ganze geschehe demnach aus „Respekt vor dem Ministerpräsidenten“. Sobald der konservative AKP-Politiker gegangen sei, werde auch Alkohol ausgeschenkt.

Erst am vergangenen Dienstag sorgte der Sportler für Gesprächssttoff, als bekannt wurde, dass er seine Verlobten offenbar in die Karriere reden wolle. Angeblich verbiete Turan seiner zukünftigen Ehefrau in Charaktere zu schlüpfen, die intimer werden.  Nach Angaben der türkischen Zeitung Sabah, habe der Fußballspieler seiner Verlobten mit folgenden Worten die neue Rolle in der Serie „İstanbul’un Kızları – İstanbul’s Mädchen“ verboten: „Wir sind bald ein Ehepaar, solche Rollen kommen nicht mehr in Frage“ (mehr hier).

Was der türkische Premier von Alkohol, insbesondere auf größeren Veranstaltungen, hält, das wurde erst im vergangenen Sommer im Zuge des One Love Festivals deutlich. Kurzfristig war dem bekannten Festival an der Istanbuler Bilgi Universität die Alkohollizenz entzogen worden. Für den Premier ein klarer Fall: Ein Schulgelände ist nicht der passende Ort, um sich dort zu betrinken (mehr hier). Der AKP-Mann will lieber eine religiöse Generation heranziehen (mehr hier).

Mehr zum Thema:

Geht Arda Turan zu weit? Der Fußballer setzt seiner Verlobten klare Grenzen
Kein Alkohol auf dem One Love Festival: Erdoğan sieht türkische Jugend gefährdet
Islamische Hotels in der Türkei: Nachfrage nach konservativen Häusern um 200 Prozent gestiegen


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.