Cüneyt Çakır in der Kritik: Türkischer Referee sorgt mit roter Karte für Riesenempörung

Am vergangenen Dienstagabend kam es zum Champions League Achtelfinalrückspiel zwischen Manchester United und Real Madrid. Im Mittelpunkt des Spiels stand der türkische Schiedsrichter Cüneyt Çakır, der mit der roten Karte für Nani für ordentlich Wirbel sorgte.

Nach dem 1:1 Hinspiel in Madrid erwartete die Fußballwelt ein spannendes Spiel in Manchester. In der ersten Halbzeit fand ein gegenseitiges Abtasten beider Teams statt, wodurch die erste Hälfte auch torlos endete. Doch die Spannung stieg mit dem Anpfiff der zweiten Halbzeit. Sergio Ramos war es, der mit einem Eigentor die Red Devils in Führung brachte. Ein wichtiger Treffer für Manchester United, der die Tür für das Weiterkommen ein Stück öffnete.

Doch in der 56. Spielminute dann die spielentscheidende Aktion. Nani springt unkontrolliert in den Gegenspieler von Real Madrid hinein. Beide Spieler liegen vorerst auf dem Boden. Als Nani wieder auf die Beine kommt, zeigt der türkische Schiedsrichter dem portugiesischen Nationalspieler die rote Karte. Riesen Empörung auf der Seite der Heimmannschaft. Sogar der sonst so ruhige Trainer von Manchester United, Sir Alex Ferguson springt auf und rennt zum Spielfeldrand und schreit Richtung Schiedsrichtergespann.

„Der Schiedsrichter hat Manchester United umgebracht!“

In Unterzahl gelang es Manchester nicht mehr das Spiel zu kontrollieren. Real Madrid verlagerte das Spiel in die gegnerische Hälfte und erhöhte den Druck. Luka Modric traf mit einem Weitschuss in der 66. Minute den Ausgleichstreffer und brachte die Madrilenen wieder ins Spiel. Es dauerte nicht lange, bis die Königlichen das zweite Mal trafen. Nur drei Minuten später erzielte Cristiano Ronaldo den 2:1 Führungstreffer und auch den gleichzeitigen Endstand.

Die spielentscheidende rote Karte sorgte in der Fußballwelt für Furore. Schnell teilten sich die Meinungen in zwei Lager. Die englische Fussballlegende Gary Lineker äußerte sich sehr hart über die Entscheidnug. „Der Schiedsrichter hat Manchester United umgebracht!“, schrieb er über Twitter. Roy Keane, der eine Manchester United Legende ist, sprach nach dem Spiel in einem TV-Programm über die Entscheidung von Cüneyt Çakır. „Der Schiedsrichter hat die richtige Entscheidung getroffen“, sagte Keane. „Es war ein gefährliches und unkontrolliertes Einsteigen von Nani, dabei spielt es keine Rolle, ob es beabsichtigt war oder nicht“, fuhr er fort.

https://www.youtube.com/watch?v=-jewRdTihPM

Mehr zum Thema:

Champions League: Türkischer Referee Cüneyt Çakır pfeift Manchester United gegen Real Madrid
Cüneyt Çakır zum besten Schiedsrichter 2012 gewählt
Klub-WM in Japan: Cüneyt Çakır pfeifft das Finale

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.