Großaufgebot in der Türkei: Superstar Rihanna kommt mit 200 Trucks

Für türkische Fans von Superstar Rihanna läuft der Countdown. Am 30. Mai ist die barbadische Pop-Sängerin im ausverkauften historischen İnönü Stadion in Istanbul zu sehen. Für ihre Diamonds World Tour 2013 fährt die Künstlerin ein gigantisches Equipment auf. Sagenhafte 200 Trucks soll ihre Armada stark sein.

Pünktlich zum Weltfrauentag an diesem 8. März geht es auch für Weltstar Rihanna los. An diesem Freitag startet die Sängerin ihre Diamonds World Tour 2013 im First Niagara Center in Buffalo.

Bis zum 5. Mai ist die On-und-Off-Freundin von Rapper Chris Brown dann in Nordamerika unterwegs, bevor am 26. Mai in Bilbao endlich der Startschuss zur Europatour fällt. Nach einem weiteren Zwischenstopp in Lissabon ist es am 30. Mai endlich soweit: Rihanna erklimmt die Bühne im ausverkauften İnönü Stadion in Istanbul. Mitbringen wird die als Diva bekannte Künstlerin ganze 200 Trucks voll mit Ausstattung für ihre Show. Das berichtet die türkische Zeitung Hürriyet.

Insgesamt werden während des Konzertes in der Bosporus-Metropole rund 2000 Menschen beschäftigt sein. Allein 600 Securities wurden für das Megaspektakel abgestellt. Rihanna, die die internationalen Klatschspalten vor allem mit ihrem turbulenten Liebesleben füllt, veröffentlichte bereits am 19. November 2012 ihr mittlerweile siebtes Studioalbum „Unapologetic“ bei Def Jam Records. Die neueste Scheibe entstand binnen nur fünf Monaten – noch während der Promotion zu ihrem sechsten Album „Talk That Talk“ (anfang letzten Jahres verklagte Rihanna Turkish Airlines – mehr hier).

Istanbul ist neuer Hotspot der internationalen Superstars

Bereits im vergangenen Jahr konnte Istanbul mit zahlreichen echten Showgiganten aufwarten. Sei es Latino-Queen Jennifer Lopez, Popstar Madonna, die Red Hot Chili Peppers, die Scorpions, Duran Duran, Guns N’ Roses und und und. Die türkische Megacity steht großen westlichen Metropolen in Sachen Musikangebot mittlerweile in nichts mehr nach.

Gigantisch war der Aufmarsch übrigens auch im vergangenen Sommer, als Pop-Ikone Madonna in Istanbul eintraf. Gleich drei Flugzeuge, so berichtete die türkische Zeitung “Hürriyet”, waren nötig, um Madonnas Gefolge samt umfassender Technik zu transportieren. 200 Helferinnen und Helfer standen dem Weltstar in der Türkei zur Seite. Auch ihre Kinder samt einer Nanny waren mit von der Partie (mehr hier).

Mehr zum Thema:

Istanbuler Promi-Flut 2013: Rihanna und Justin Bieber machen den Anfang
Aufgepasst Bodrum: Jetzt kommt Rihanna!
Vor Gericht: Rihanna verklagt Turkish Airlines


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.