Metin Serezli ist tot: Türkischer Bühnenstar stirbt mit 79

Metin Serezli, einer der produktivsten Schauspieler der Türkei, ist am vergangenen Sonntag im Alter von 79 Jahren verstorben. Serezli wirkte in über 100 Bühnen-Inszenierungen und zahlreichen TV-Produktionen mit. Jetzt erlag er seinem langen Kampf mit dem Lungenkrebs.

Metin Serezli, so berichtet die türkische Nachrichtenagentur Anatolia, sei bereits am vergangenen Sonntagmorgen um sieben Uhr eingeschlafen. Der Schauspieler verstarb in seinem Haus in Istanbul. Seine Frau Nevra, ebenfalls eine bekannte Schauspielerin, sowie seine beiden Söhne sollen bei ihm gewesen sein. Bereits über die vergangenen zweieinhalb Jahre habe sich Serezli wegen seines Lungenkrebses in Behandlung befunden.

Geboren 1934, studierte Serezli Recht, Journalismus und Kunstgeschichte an der Universität von Istanbul. Ab 1954 versuchte er sich dann im Schauspielfach und spielte zunächst in der Jugend-Theatergruppe der Hochschule. Doch schon 1955 wechselte er mit seinem Part in der Komödie „Papaz Kaçtı“, einer Adaption des englischen Klassikers von Philip King „See How They Run“ am Istanbuler Dormen Theater ins Profifach.

Mehr als 100 Bühnenstücke und 35 Filme

1971 dann der nächste Schritt: Mit dem Çevre Theater machte sich Serezli gemeinsam mit dem Schauspieler Synchronsprecher und Karikaturist Cartoonist Altan Erbulak selbstständig. Zuletzt war er Mitglied von Tiyatro İstanbul. Im Laufe seiner gut fünf Dekaden andauernden Karriere, wirkte Serezli in über 100 Bühnenstücken und um die 35 Filmen mit. Bei 32 Bühnenproduktionen führte er Regie, darunter auch fünf Musicals.

Am kommenden Dienstag wird Metin Serezli nun auf dem Zincirlikuyu Friedhof beigesetzt. Zuvor gibt es ein Mittagsgebet in der Teşvikiye Moschee. Erst vor gut einer Woche verabschiedete sich die Stadt von Müslüm Gürses (mehr hier).

Mehr zum Thema:

Selbstmord: Türkischer Autor Kaçan stürzt sich von Bosporus-Brücke
Trauer in der türkischen Musikszene: Sänger Kamil Sönmez verstorben
Letztes Geleid für Müslüm Gürses: Tausende verabschieden sich in Istanbul


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.