Schluss mit Nostalgie: Moskau modernisiert sein U-Bahn-Netz

Deutschen Unternehmen bieten sich neue Gelegenheiten auf dem russischen Markt. Im Zuge der Modernisierung der Infrastruktur, soll nun das gesamte Netz der Moskauer Metro modernisiert werden. Der Großauftrag wird schon bald ausgeschrieben. Der Auftrag im Wert von zehn Milliarden Euro wird noch im aktuellen Jahr in drei Tranchen ausgeschrieben .

Die Stadtregierung von Moskau hat sich dazu entschieden, ihr U-Bahn-Netz zu modernisieren. An der Ausschreibung können sich auch ausländische Auftragnehmer bewerben. Der Wartungsvertrag soll über einen Zeitraum von 30 Jahren abgeschlossen werden, berichtet das russische Wirtschaftsblatt Wedomosti. Der zehn Milliarden schwere Vertrag soll in drei Tranchen ausgeschrieben werden. Das U-Bahn-Netz soll bis 2021 von derzeit 314 Kilometer auf 450 Kilometer ausgebaut werden. Derzeit sind 4800 Waggons in Moskau im Einsatz.

Deutsche Unternehmen könnten von dem bevorstehenden Auftrag profitieren. Schon 2011 hatte der Münchener Technologie-Konzern Siemens einen 2,2 Milliarden schweren Vertrag mit der Russischen Staatsbahn unterschrieben. Die Russen gaben den Bau von 240 Regionalzügen in Auftrag. Im Laufe 2013 soll an einem Fer­ti­gungs­stan­dort nahe Jeka­ter­in­burg pro­duziert wer­den. Der Großauftrag verdeutlich, wie groß das Vertrauen der Russen in die deutsche Technologie ist.

Derzeit sind auch der französische Technologiekonzern Alstom und das kanadische Unternehmen Bombardier auf dem russischen Schienenverkehrs-Markt tätig.

http://www.youtube.com/watch?v=N1xhILVng10

Mehr zum Thema:

Privatisierung: Jetzt soll sich auch der türkische Bahnsektor öffnen
Luftabwehr: Russland will Türkei Waffensysteme verkaufen
Nokia Siemens Networks schluckt türkischen Telekommunikationsdienstleister

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.