Das erste Mal seit zwölf Jahren: Galatasaray erreicht das Viertelfinale der Champions League

Am vergangenen Dienstagabend kam es zum großen Aufeinandertreffen zwischen Schalke 04 und Galatasaray im Achtelfinale der Champions League. In einem spannenden Duell siegte die Gastmannschaft aus Istanbul mit 3:2 und sicherte sich damit das Verbleiben unter den letzten Acht. Aufregung gab es allerdings schon vor der eigentlichen Begegnung.

Es war die erste Niederlage für die Schalke in der aktuellen Champions League Saison. Doch auch das 2:2 hätte den Knappen nicht zum Weiterkommen gereicht. Dabei fing alles vielversprechend an. In der 17. Minute traf Neustädter zum 1:0 für Heimmannschaft. Doch durch den Gegentreffer legten die Gäste einen Gang zu und drehten das Spiel sogar noch in der ersten Halbzeit. Ausgerechnet der gebürtige Gelsenkirchener Hamit Altintop schoss mit einem Weitschuss aus 30 Metern zum 1:1 in der 37. Minute. Kurz darauf war es der aktuelle Torschützenkönig der Champions League und gleichzeitig von der UEFA zum besten Spieler der Vorrunde gewählte Burak Yılmaz der zum 2:1 Halbzeitstand traf.

Schalke kämpft verzweifelt

In der zweiten Halbzeit drückten die Schalker wie erwartet, denn durch die zwei Auswärtstore von Galatasaray reichte nur noch ein Sieg zum Weiterkommen. Der Druck der Knappen wurde belohnt durch einen Treffer von Bastos in de 62. Spielminute. Schalke drängte seinen Gegner in die eigene Hälfte und drückte zum Führungstreffer, doch Galatasaray wehrte sich mit allen Mitteln um das Ergebnis zu schützen. In den letzten Minuten drängte Schalke mit allen Spielern nach vorne. Die Gäste nutzten die Situation aus und schossen sogar noch in der 94. Minute durch einen Konter mit Umut Bulut zum 3:2 Siegtreffer.

Somit ist Galatasaray im Viertelfinale der Champions League, das erste Mal seit zwölf Jahren wieder. Damit ist auch Fatih Terim der erste türkische Trainer dem es gelungen ist, eine türkische Mannschaft unter die letzten acht Mannschaften der Champions League zu bringen. Im Viertelfinale könnte es erneut zu einem Treffen zwischen Galatasaray und einer deutschen Mannschaft kommen. Borussia Dortmund und Bayern München wären mögliche Gegner in der nächsten Runde. Allerdings warten auch große Brocken wie Barcelona oder Real Madrid auf die Löwen aus Istanbul.

Galatasaray -Fans versuchten Tunnel ins Stadion zu graben

Übrigens: Galatasaray war mit 10.000 bis 15.000 Anhängern in der Veltnis-Arena vertreten. Während des Spiels kam es zu keinen Auseinandersetzungen zwischen beiden Fangruppen, die sogar untereinander gemischt das Spiel verfolgten. Die einzige Aufregung gab es bereits ein Tag vor dem Spiel, als mehrere Galatasaray-Fans versuchten, einen Tunnel ins Stadion zu graben, um ihr Team beim Training am Montagabend zu verfolgen. Allerdings wurde die Aktion frühzeitig durch Ordner des Stadions gestoppt.


ŞAMPİYONLAR LİGİ | Özet: FC Schalke 04 2–3… von Galatasaray

Mehr zum Thema:

Champions League: Schalke mit breiter Brust gegen Galatasaray
Volleyball: Türkische Frauen holen zweiten Europacup in drei Jahren

Schalke gewinnt Revierderby – Huntelaar fällt gegen Galatasaray aus

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.