Fussball: Top-Clubs wollen türkischen Nachwuchsspieler abwerben

Offenbar möchten europäische Fussball-Vereine der Spitzenklasse das Ausnahme-Talent des türkischen Fussballs Enes Ünal abwerben. Die Chancen, dass es gelingen könnte stehen gut. Denn Ünal hat bisher noch keinen Profi-Vertrag bei seinem Heimat-Klub Bursaspor unterschrieben.

Der 16-jährige Jugendspieler Enes Ünal vom türkischen Fussball-Verein Bursaspor, soll unter die Lupe von europäischen Spitzen-Clubs genommen worden sein. Die Spielerbeobachter von Chelsea, Inter Mailand oder Manchester United sind allesamt begeistert vom Talent des Nachwuchsspielers, berichtet die Nachrichtenagentur Anadolu.

Ünal hat in der Coca Cola Akademie-Liga (höchste Liga im Jugendbereich) in 102 Spielen insgesamt 170 Tore erzielt. Bei 15 Einsätzen für die Jugend-Nationalmannschaft konnte er weitere 15 Tore schießen. Alleine in der aktuellen Saison 2012/13 gingen 50 Tore auf sein Konto.

Enes Ünal hat bisher noch keinen Profi-Vertrag mit seinem Heimat-Verein Bursaspor unterschrieben. Die Verhandlungen zwischen Bursaspor und dem Vater des Top-Talents, Mesut Ünal, laufen noch. Interessenten sollten sich möglichst bald mit seinem Vater an den Verhandlungstisch setzen.

http://www.youtube.com/watch?v=9ZmxXSUKOAU

Mehr zum Thema:

Cüneyt Çakır in der Kritik: Türkischer Referee sorgt mit roter Karte für Riesenempörung
UEFA Sanktion: Fenerbahçe muss erneut vor leeren Rängen spielen
Alles für Erdoğan: Auf der Hochzeit von Arda Turan fließt kein Alkohol

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.