Arda Turan und Sinem Kobal: Ist ihre Hochzeit geplatzt?

Wieder verwirrt das junge Paar Arda Turan und Sinem Kobal die Öffentlichkeit mit Gerüchten um ihre Beziehung. Erst wurde die im Juni bevorstehende Hochzeit verschoben. Grund dafür waren angeblich aktuelle Transfergespräche des Atletico Madrid-Spielers. Jetzt folgt offenbar der Beziehungscut.

Immer wieder kommt das verlobte Paar mit Trennungsgerüchten in die Medien. Am 15. Juni dieses Jahres sollte die glamouröse Hochzeit im Çırağan Palast in Istanbul stattfinden. Sogar der Premier Recep Tayyip Erdoğan war auf der Gästeliste der Hochzeit (mehr hier). Doch jetzt soll es überraschenderweise weder eine Gästeliste, noch eine Hochzeit im Palast geben, so die türkische Zeitung Hürriyet. Das Paar hat bisher noch keine Stellung dazu genommen. Dabei hatten sie erst vor einiger Zeit bekannt gegeben, dass an den Gerüchten über eine Trennung nichts Wahres dran wäre (mehr hier).

Transferphase und Ramadan seien Grund der Verschiebung

Über den Trennungsgrund wird heiß diskutiert. Der türkische Nationalspieler Arda Turan und die Schauspielerin Sinem Kobal sind seit zwei Jahren ein Paar. Behauptungen zufolge wäre Turan auf einigen Transferlisten von großen Mannschaften. Diesbezüglich müsse der Mittelfeldspieler erst einen Vertrag unterzeichnen, um danach weitgehende Zukunftspläne zu machen, heißt es. Ein weiterer Grund sei die Überschneidung der Hochzeit mit dem heiligen Monat Ramadan, so wird zumindest vermutet.

Mehr zum Thema:

Geht Arda Turan zu weit? Der Fußballer setzt seiner Verlobten klare Grenzen
Arda Turan will in Spanien bleiben: „Atletico Madrid ist mein zu Hause“
Europa League: Arda Turan und Atlético feiern großen Erfolg

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.