Der Tod kam beim Warten: Vater stirbt während YGS-Examen

Für mehr als 1,8 Millionen türkische Schüler wurde es am vergangenen Sonntag ernst. Die erste Phase der jährlichen YGS-Prüfung hat begonnen. Für einen nervösen Vater, der auf seinen Sohn wartete, endete die Spannung gar tödlich. Er erlitt einen Herzinfarkt.

In 167 Prüfungszentren in der gesamten Türkei und Nord-Zypern haben sich am vergangenen Sonntag 1.851.326 potentielle Studenten dem jährlich stattfindenden YGS-Examen unterzogen (mehr hier). In 100,452 Räumen wurde geschwitzt und für einen möglichen Studienbeginn im kommenden Jahr alles gegeben.

In den ersten zwei Stunden des Tests war es den Schülern nicht gestattet, den Raum zu verlassen, ebenso wenig in den letzten 15 Minuten des Examens. Neben verschärften Kontrollmaßnahmen sollen in einigen Prüfungsräumen, so berichtet die türkische Zeitung Hürriyet, auch CCTV-Kameras installiert worden sein, um ein „sicheres Prüfungssystem“ zu gewährleisten. Zuvor gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Beschwerden wegen angeblicher Betrügereien.

Vater wird tot auf dem Parkplatz aufgefunden

In Kayseri trat das alles in Anbetracht eines dramatischen Zwischenfalls in den Hintergrund. Dort kam ein Vater, der auf seinen Sohn wartete, ums Leben. Er hatte, so das Blatt weiter, einen Herzinfarkt erlitten. Der Mann namens Turan Salur hatte seinen 19-jährigen Sohn zur Prüfung gefahren und sein Auto in der Nähe abgestellt. Gegen Ende der Prüfung ging er zurück zu seinem Auto, wo er später an einer Mauer in der Nähe des Parkplatzes tot aufgefunden wurde. Er wurde nur 45 Jahre alt.

Der Grund für seinen plötzlichen Tod wurde unterdessen schnell ausgemacht. Erst vor zwei Monaten, so heißt es derzeit, sei Salur am Herzen operiert worden. „Er ist leichtsinnig mit seiner Herz-Krankheit umgegangen und vermied es, zu den Nachuntersuchungen zu gehen“, zitiert die Sanliurfa einen nahen Verwandten des Verstorbenen. Salur wurde bereits diesem Montag beerdigt.

Die YGS-Prüfung gibt es in der Türkei bereits seit den 1960er Jahren und löste die zuvor eigenständigen Auswahlverfahren jeder Universität, es gibt über 100 öffentliche und private, ab. Innerhalb von 195 Minuten müssen die Kandidaten Multiple-Choice-Fragen zum Schulstoff verschiedener Fächer beantworten. Teils bereiten sich die Schüler jahrelang auf den breitgefächerten Test, der im letzten Schuljahr der Sekundarstufe stattfindet, vor und besuchen dafür auch Privatklassen. Der Test, der auch immer wieder für Diskussionsstoff sorgt, muss ein Jahr vor Studienbeginn absolviert werden.

Mehr zum Thema:

Twitter-Trend #dershanemolmasaydı: Türkische User protestieren gegen Aufgabe der Uni-Vorbereitung
Uni-Aufnahmeverfahren in der Türkei: Mehr als 50.000 erreichen nicht einen Punkt
Aus dem Unterricht geflogen: Türkischer Schüler ersticht seinen Lehrer


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.