Zurück in der Zivilisation: Robert Pattinson hat der Dreh im Outback befreit

Zweieinhalb Monate war Hollywood-Star Robert Pattinson im australischen Outback. Nach der dramatischen Trennung von Filmpartnerin Kristen Stewart dürfte er nun froh sein, wieder in der Zivilisation gelandet zu sein. Mit ihm ist es aber auch ein ganz anderer: „The Rover“-Regisseur David Michod freut sich über einen Schauspieler, der nicht nur reicher an Erfahrungen, sondern auch wieder unbeschwert geworden ist.

Paparazzis waren im australischen Nirgendwo ganz sicher die Ausnahme. So zurückgezogen wie dort wird Twilight-Star Robert Pattinson wahrscheinlich nur selten gedreht haben. Gerade einmal 90 Menschen leben in der Stadt, in der er zuletzt gearbeitet hat. Hier, am anderen Ende der Welt, galt es das eigene, private Desaster mit Langzeitfreundin Kristen Stewart und die zurückliegende Trennung zu verkraften. Der Ausstieg, da ist sich auch Regisseur Michod sicher, war eine der besten Erfahrungen, die der 26-Jährige je habe machen können, schreibt das Promiportal entertainmentwise.com (mehr hier).

„Er ist sehr klug“, soll dieser über den einstigen Vampirdarsteller geschwärmt haben. Es sei eine der schönsten Erfahrungen für ihn gewesen. Er konnte herumlaufen und durchatmen. Einzig die Fliegen hätten ihn wahnsinnig gemacht. Der Dreh in der Ferne, so auch die Einschätzung eines Insiders, habe ihm die Möglichkeit gegeben, die Beziehung zu seiner „Bella“ neu zu bewerten. Auch Kristen soll in der Zeit ohne Rob am Boden gewesen sein (mehr hier).

Die Sorgen in Australien vergessen

Während der Dreharbeiten, so erinnert sich ein Informant auch im Gespräch mit Radar Online, ging das Thermometer schon mal auf 50 Grad hoch. Doch Robert sei froh gewesen, nicht in Los Angeles gewesen zu sein. Das Set sei wirklich mitten im Nirgendwo gewesen, einige Zeit von Adelaide entfernt. Dort, so seine Einschätzung, war der ideale Ort für ihn, um all die Sorgen zuhause zu vergessen und sich stattdessen in seine Arbeit einzugraben. Dort, in der engen Runde des Filmteams und weit weg von der Zivilisation habe er das gefunden, was er so dringend gebraucht hätte.

Jetzt, da Robert Pattinson zurück sei, habe wohl eine große Aussprache mit Kristen angestanden. Und die, so spekuliert entertainmentwise.com, müsse wohl gar nicht so schlecht verlaufen sein. In der vergangenen Woche seien die beiden zumindest einige Male zusammen auf Veranstaltungen gesehen worden. Das Paar scheint versöhnt und wohnt offenbar auch wieder zusammen.

Mehr zum Thema:

Kristen Stewart nach Affäre: „Alle lachen über mich“
Trotz Seitensprung: Kristen Stewart feiert mit Robert Pattinson Thanksgiving
„Breaking Dawn Part 2“: Der Kinokassen-Rekord bleibt aus

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.