Kritik an Burak Yılmaz: „Hör auf, Ronaldo zu kopieren“

Burak Yılmaz hat bei Christiano Ronaldo abgekupfert, meint ein türkischer Sportkommentator. Wenn der erfolgreiche Stürmer endlich seinen eigenen Stil entwickeln würde, wäre er noch viel sympathischer, meint er.

Galatasaray steht im Viertelfinale der Champions League – und das geht auch zu einem beträchtlichen Teil auf das Konto von Stürmer Burak Yılmaz. Acht Treffer verzeichnet der türkische Nationalspieler bisher im Wettbewerb. Ausgiebig jubeln konnte Yılmaz auf dem Feld also auch.

Doch genau das sorgt für Kritik in der Türkei. Wer seinen Jubel einmal gesehen hat, fühlt sich schnell erinnert an Ronaldo. Für den Fußball.Kommentator Oktay Derelioğlu büßt Burak Yilmaz dadurch an Sympathien ein. „Ich bewundere Burak, ich mag ihn sehr“, erklärte dieser in der Sendung Telegol. Selbst, wenn es keine Hoffnung mehr gebe, sei Burak immer für Überraschungen gut. Aber diese ganze Ronaldo-Sache, der Ronaldo-Jubel, die Ronaldo-Nachmache, damit muss er aufhören“, regte sich Derelioğlu auf.

Im Spiel gegen Real Madrid wird sich hoffentlich bei mindestens einem Tor zeigen, ob Yılmaz sich bis dahin einen eigenen Jubel ausgedacht hat.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.