Neues Spiel, neues Glück: Erster Gong für Istanbuls neue Börse

Mit dem traditionellen Gong-Schlag hat der türkische Ministerpräsident die neue Istanbuler Börse eröffnet. Ihre Besonderheit: Aktien- und Goldmarkt wurden zusammengelegt. Sie trägt den Namen „Borsa İstanbul“ und soll neben New York, London und Tokio zu einem der wichtigsten Finanz-Märkte der Welt werden.

Premier Erdoğan war bei der Eröffnungs-Veranstaltung der neuen Istanbuler Börse dabei und hielt zu diesem Zweck eine Rede. Istanbul, so Erdoğan, werde bis 2023 wie Tokio, London oder New York zu einer der größten und wichtigsten Finanzmarkt-Plätze der Welt aufsteigen. Die Besonderheit der neuen Börse ist, dass sowohl die Aktien-Börse (IMKB), als auch der Gold-Markt unter einem Dach stehen, berichtet die Hürriyet.

Vorangegangen war ein entsprechender Gesetzesentwurf, der 2012 durch die Planungs- und Budget-Kommission des türkischen Parlaments genehmigt wurde und nun die Gründung einer Gesellschaft unter dem Namen „Borsa İstanbul“ nach sich gezogen hat.

Vize-Premier Ali Babacan äußerte sich damals sehr positiv hinsichtlich des Vorhabens. Seiner Ansicht nach könne die „Borsa İstanbul“ zu einer dynamischen Organisation werden. Babacan ist ein überzeugter Wirtschafts-Liberaler.

http://www.youtube.com/watch?v=a6rPWbtVfgw

Mehr zum Thema:

Istanbul: Euro war im Februar lukrativste Währung an der Börse
Börse: Türkischer Aktienmarkt boomt
Weltbank: Die Türkei muss Wirtschaftsreformen schneller durchsetzen

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.