Wiedervereint: Paris Jackson und Mutter Debbie Rowe haben offenbar wieder Kontakt

Fast vier Jahre nach dem Tod von Michael Jackson scheint es, als ob seine nicht mehr ganz so kleine Tochter Paris und ihre leibliche Mutter Debbie Rowe wieder erste zarte Bande knüpfen würden. Die Annäherung, so will ein bekanntes US-Promiportal erfahren haben, soll im Geheimen erfolgt sein.

Gleich mehrere Quellen aus dem Umfeld der beiden Damen wollen dem US-Promiportal TMZ erklärt haben, dass Debbie Rowe und Paris Jackson wieder Kontakt miteinander haben. So hätte die mittlerweile 15-Jährige ihren Geburtstag am vergangenen Mittwoch zu einem guten Teil mit ihrer leiblichen Mutter, die auch die Mutter ihres Bruders Prince ist, verbracht. Die beiden hätten schlicht miteinander „abgehangen“ und einen ziemlich „engen“ Eindruck gemacht. Ohnehin hat sich seit dem Tod des King of Pop für die Kinder alles verändert (mehr hier).

Debbie Rowe überließ die Kinder und alle damit verbundenen elterlichen Rechte bereits 2001 in einer außergerichtlichen Einigung dem mittlerweile verstorbenen Popstar. Die kleine Paris war damals gerade einmal drei Jahre alt. Nach der Scheidung, so resümiert das Blatt, habe Rowe quasi keinen Kontakt mehr zu ihren Kindern gehabt. Aufmerksam wird vor allem verfolgt, was aus dem ältesten Sohn Prince Michael Junior wird (mehr hier).

Erst jetzt soll sich das nach Angaben der Informanten geändert und Debbie und Paris wieder öfter miteiandern Kontakt gehabt haben. Es scheint sogar so, als hätten sie es geschafft, eine echte Beziehung zueinander aufzubauen. Auch die Gründe von Rowe, warum diese Annäherung bisher im Verborgenen stattgefunden hat, wollen die Insider natürlich kennen. Demnach habe die Krankenschwester sich nicht nachsagen lassen wollen, Kapital oder sonstigen Nutzen aus ihren Kindern ziehen zu wollen. Schließlich hätte sie aus den Zusammenkünften, so meint einer der Informanten, eine Menge Geld schlagen können.

Michael Jackson und Debbie Rowe heirateten im November 1996 in Sydney nicht einmal ein Jahr, nachdem der Sänger von Lisa Marie Presley geschieden wurde. Bereits im Februar 1997 kam Michael Joseph Jackson jr. zur Welt. Im April 1998 folgte seine Tochter Paris Michael Katherine. Bereits im  Jahr 1999 ließen sich Michael Jackson und Debbie Rowe scheiden.

Mehr zum Thema:

Todestag von Michael Jackson: Fans schicken 10.000 rote Rosen an sein Grab
Todesvilla von Michael Jackson: Nach drei Jahren gibt es endlich einen Interessenten
In den Fußstapfen von Michael Jackson: Erste Filmrolle für Tochter Paris



Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.