Champions League: Galatasaray hofft auf ein Wunder

Am kommenden Dienstagabend kommt es zum Rückspiel zwischen Galatasaray und Real Madrid im Viertelfinale der Champions League. Nachdem die Königlichen das Hinspiel 3:0 für sich entscheiden konnten, hilft den Löwen aus Istanbul nun nur noch ein Wunder, um weiterzukommen.

Es wird kein einfaches Spiel für Galatasaray. Nach dem hitzigen und nervenzerreibenden Ligaspiel am Samstag, muss der amtierende türkische Meister im eigenen Stadion nun gegen Real Madrid ran. Auf zwei wichtige Spiele muss Fatih Terim dabei verzichten. Sowohl Dany Nounkeu, als auch der wichtige Torschütze Burak Yılmaz fehlen aufgrund einer Gelb-Sperre. Bei Real Madrid fehlen ebenfalls zwei wichtige Stammspieler auf dem Platz, Xabi Alonso und Sergio Ramos können ebenfalls aufgrund einer Gelb-Sperre nicht im Rückspiel auflaufen.

Das Weiterkommen scheint eine unmögliche Aufgabe für die Türken zu sein. Denn Galatasaray müsste die Partie 4:0 gewinnen um direkt ins Halbfinale einzuziehen. Bei einem 3:0 nach 90 Minuten würde es in die Verlängerung gehen.

Doch dass die Madrilenen das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen, macht auch Mesut Özil klar. „Wir haben das Hinspiel gewonnen. Auch wenn es ein schweres Spiel vor den türkischen Fans sein wird, glaube ich trotzdem, dass wir auch dieses Spiel gewinnen werden“, sagte der deutsche Nationalspieler vor dem Spiel.

Mehr zum Thema:

Borussia Dortmund: Vorzeitige Vertragsverlängerung für İlkay Gündoğan?
Euro League-Premiere: Fenerbahçe tritt im Viertelfinale gegen Lazio Rom an
Champions League: Real Madrid empfängt Galatasaray

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.