Aktienmarkt: Schulterschluss zwischen Deutscher Börse und „Borsa Istanbul“ erwartet

Die neu eröffnete „Borsa Istanbul“ soll der türkischen Regierung zufolge bis 2023 zu einem der wichtigsten Handelsplätze der Welt werden. Doch ohne Kooperationspartner geht es nicht. Die Türkei sucht nach strategischen Partnern. Die Deutsche Börse bietet sich als Alternative an.

Die „Borsa Istanbul“ sucht nach strategischen Partnern, um zu einem der weltweit wichtigsten Finanzplätze zu werden. Das ist jedenfalls das Ziel der türkischen Regierung. Als Partner bietet sich die Deutsche Börse an. Die ersten Kontakte für eine Kooperation wurden geknüpft.

„Die Türkei mit ihrer Stellung zwischen Asien und Europa ist ein großer Wachstumsmarkt. Wir begrüßen daher den Willen der Türkei Istanbul zu einem internationalen Finanzplatz auszubauen und verfolgen die Pläne der Regierung mit großem Interesse“, erklärt der Leiter der Presseabteilung der Gruppe Deutsche Börse AG, Frank Herkenhoff in einer Mitteilung, die den DTN vorliegt.

Die Deutsche Börse habe ihr Verständnis einer strategischen Partnerschaft – so Herkenhoff – zum schrittweisen Aufbau einer integrierten Börsenorganisation in Istanbul dargelegt.

Die neue Istanbuler Börse „Borsa Istanbul“ wurde Anfang April eröffnet (mehr hier). Premier Erdoğan war bei der Eröffnungs-Veranstaltung der neuen Istanbuler Börse dabei und hielt zu diesem Zweck eine Rede. Istanbul, so Erdoğan, werde bis 2023 wie Tokio, London oder New York zu einer der größten und wichtigsten Finanzmarkt-Plätze der Welt aufsteigen. Die Besonderheit der neuen Börse ist, dass sowohl die Aktien-Börse (IMKB), als auch der Gold-Markt unter einem Dach stehen (mehr hier).

Vorangegangen war ein entsprechender Gesetzesentwurf, der 2012 durch die Planungs- und Budget-Kommission des türkischen Parlaments genehmigt wurde und die Gründung einer Gesellschaft unter dem Namen „Borsa İstanbul“ nach sich gezogen hatte.

Mehr zum Thema:

Rette sich, wer kann: Investor sieht Totalzusammenbruch der Banken noch für 2013
Istanbul: Euro war im Februar lukrativste Währung an der Börse
Börse: Türkischer Aktienmarkt boomt

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.