Borussia Dortmund: Ilkay Gündoğan und Nuri Şahin bilden neues Dreamteam

Am 30. Spieltag der Bundesliga gewann der BVB vor heimischer Kulisse mit 2:0 gegen Mainz. Wie in den vergangenen Wochen steuerten Ilkay Gündoğan und Nuri Şahin das zentrale Mittelfeld und führten ihre Mannschaft zum 5. Mal in Folge zum Sieg.

Nach dem Wechsel von Nuri Şahin nach Dortmund stellten sich alle diese Frage: Was passiert nun mit Ilkay Gündoğan? Denn der 22-Jährige deutsche Nationalspieler glänzte mit seiner Leistung nach seinem Wechsel aus Nürnberg nach Dortmund und zeigte sich mehr als ein Şahin-Ersatz.

Doch Jürgen Klopp machte schon von Beginn an deutlich, dass er nicht vor hat Ilkay Gündoğan den Stammplatz zu nehmen. Im Gegenteil, er integrierte Nuri Şahin direkt neben Ilkay Gündoğan und bildete somit ein neues zentrales Mittelfeld, wo vorher Bender und Kehl auf der Position rotierten.

Auch am heutigen Spieltag der Bundesliga spielten beide Spieler wieder gemeinsam und zeigten wieder einmal, dass sie sehr gut miteinander harmonieren können. Mit ihrem Passspiel und der Spielübersicht eröffnen sie das Spiel und versorgen ihre Offensivkräfte mit herausragenden Pässen.

Mehr zum Thema:

Galatasaray: Einspruch für Fatih Terim abgelehnt

UEFA Euro League: Salih Uçan einer von „4 Stars von morgen“

Bayern München: Emre Can mit Startelf Debut

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.