Ungesunde Ernährung: 17 Prozent der Türken sind viel zu dick

17 Prozent der türkischen Bevölkerung im Alter von 15 Jahren und älter ist fettleibig. Das zeigen offizielle Zahlen des türkischen Statistik Instituts (TÜİK). Demnach läge die Adipositas-Rate bei Frauen um 20 Prozent, bei Männern bei 13 Prozent.

Rund 34 Prozent der gesamten Bevölkerung, so berichtet die türkische Zeitung Hürriyet, sei mittlerweile übergewichtig. Nur 44 Prozent der türkischen Bürgerinnen und Bürger hätten Normalgewicht. Die Raten würden je nach Geschlecht varriieren. Dem Institut zufolge würden 30 Prozent der weiblichen Bevölkerung und 39 Prozent der männlichen Bevölkerung in die Kategorie „übergewichtig“ fallen.

Eine Person gilt per Definition der TÜİK dann als fettleibig, wenn der- oder diejenige einen Body-Mass-Index von über 30 erreicht hat. Der Normalbereich liegt zwischen 18.50 und 25.00. Finanzielle Anreize motivieren aber offenbar zum Abnehmen, wie eine Untersuchung unlängst herausgefunden hat (mehr hier).

Bluthochdruck, Rheuma und Diabetes

Die Gesundheitsauswertung innerhalb der türkischen Bevölkerung habe zudem ergeben, dass die Bürger zunehmend unter Hypertonie leiden würden. Rund 13 Prozent der Bevölkerung hätten Bluthochdruck. Insgesamt hätte fast die Hälfte der Bevölkerung – rund 48 Prozent – im Alter von 15 Jahren und älter ihren Blutdruck im vergangenen Jahr gemessen. Darüber hinaus litten zwölf Prozent der Bevölkerung unter Problemen am Skelett oder im muskulären Bereich, während neun Prozent rheumatische Schmerzen hätten. Sieben Prozent der erwachsenen Bevölkerung leiden zudem unter Magengeschwüren, sechs Prozent hätten Diabetes. Letzteres betrifft seit einiger Zeit aber auch immer mehr Kinder (mehr hier).

Bei Kindern bis sechs Jahren waren mit 27 Prozent Durchfallerkrankungen die häufigsten Gesundheitsprobleme. Kinder im Alter zwischen sieben und 14 hätten hingegen am häufigsten, nämlich 24 Prozent, mit Zahnschmerzen zu kämpfen.

Die TÜİK zog für ihre Stichprobe 15.000 Haushalte heran.

Mehr zum Thema:

Vorbild Kuba: Wirtschaftskrise dämmt Diabetes ein
7741 Tage: Türke fastet unglaubliche 22 Jahre am Stück
Paradox: McDonald’s wird Ernährungsberater an deutschen Schulen

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.