Nach Preisfall: Türken befinden sich im „Goldrausch“

Die Türken sind traditionell bekannte Gold-Liebhaber. Den Preissturz für Gold vor zwei Wochen nutzten viele Türken und Asiaten, um wieder vermehrt Gold zu kaufen. Diese Entwicklung treibt den Goldpreis allmählich wieder hoch.

Der plötzliche Preissturz für Gold hat in der Türkei und in asiatischen Staaten, wie zum Beispiel China, Indien und Dubai für einen starke Nachfrage-Erhöhung gesorgt.  Jene Nachfrage hat zu Wochenbeginn den Preis für Gold steigen lassen.

Türken sind traditionell große Liebhaber von Gold (mehr hier). So darf beispielsweise bei einer türkischen Hochzeit kein Gold fehlen. Doch in den vergangenen Jahren haben die immer weiter nach oben kletternden Goldpreise es zunehmend schwerer für türkische Paare mit kleinem Budget gemacht, den Bund fürs Leben mit einer traditionell sehr aufwändigen Zeremonie zu schließen. Goldmünzen oder Goldschmuck als Hochzeitsgeschenk, daran war und ist für die Familien und Freunde oftmals gar nicht zu denken (mehr hier).

Doch der Vorsitzende des türkischen Goldunternehmens Hikmet Koçak ist der Ansicht, dass der Goldpreis weiter fallen werde. „Aber ich könnte auch falsch liegen mit meiner Prognose. Denn für den Fall des Goldpreises vor zwei Wochen, gab es keine logische Erklärung“, meint Koçak.

Die Türken war 2011 die viertgrößten Goldkäufer der Welt. Die Einfuhren verdoppelten sich von 2010 auf 2011, berichtet die FT. Die Goldbörse in Istanbul (mittlerweile integriert in die Borsa Istanbul) ist nach Transaktionsgröße die zweitgrößte der Welt.

Mehr zum Thema:

Gold: Russland und die Türkei erhöhen ihre Reserven
Afghanistan: Jetzt gehen türkische Unternehmen auf Goldsuche
Goldproduktion auf Rekordhoch: Türkei profitiert von neuen Investitionen

 

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.