Champions League: Mourinho glaubt an das Wunder

An diesem Dienstagabend kommt es zum Rückspiel im Champions League Halbfinale zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund. Nach dem 4:1 Sieg im Hinspiel haben die Dortmunder eine sehr gute Ausgangslage für das heutige Spiel in Madrid.

Jose Mourinho machte es bei der Pressekonferenz am vergangenen Montag noch einmal deutlich. „Es steht 1:4 gegen uns, aber es ist Fußball und da kann alles passieren. Klar glaube ich an Wunder“, sagte der Erfolgscoach selbstbewusst.

Mit einem 3:0 vor heimischer Kulisse könnten die Königlichen ins Finale einziehen. Beide Seiten werden ohne Verletzungssorgen in die Partie starten. Cristiano Ronaldo hat sich von seiner leichten Muskelverletzung erholt und wird an diesem Dienstagabend seinen Platz in der Startformation einnehmen. Auch der angeschlagene Dortmunder Robert Piszczek nahm am Mannschaftstraining wieder teil und wird ebenfalls seine Position auf der rechten Seite der Viererkette einnehmen.

Mehr zum Thema:

Strafanzeige gegen Staatsanwaltschaft: Wer vertritt eigentlich Uli Hoeneß?
Der Sonntag der Entscheidungen: Steht heute schon der Meister der türkischen Süper Lig fest?

Enes Ünal: Gladbach baggert an Bursaspor-Talent

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.