PKK-Chef über Uludere-Massaker: „Es waren die Amerikaner“

Murat Karayılan erhebt einen schweren Vorwurf gegen die USA. Seiner Ansicht nach seien die Amerikaner die Drahtzieher des Uludere-Massakers. Die Opfer seien einzeln getötet worden. Doch weitere Beweise hat Karayılan bisher nicht vorgelegt.

Der aktuelle aktive PKK-Führer und Vorsitzende des Exekutivrats KCK, Murat Karayılan, sagt, dass die USA die Schuld am Uludere-Massaker trage. „Die Opfer wurden innerhalb von einer Stunde und 48 Minuten einzeln umgebracht. Die Amerikaner haben hier ihre Finger Spiel gehabt. Das wird schon bald ans Tageslicht kommen“, zitiert die Zeitung Radikal den PKK-Chef.

Es sei aus militärtechnischer Sicht nicht möglich, dass bei einem Angriff alle getroffen werden. Denn nach dem ersten Luftangriff verteilen sich die Überlebenden normalerweise aus Angst in alle Richtungen.

Sowohl die USA, als auch die Europäer seien gegen die Türkei. Aber auch die regionalen Mächte seien anti-türkisch. „Wir könnten Partei für jene Kräfte ergreifen. Doch wir tun es nicht“, so Karayılan.

Eine Kommission, die unter dem Dach der parlamentarischen Kommission für Menschenrechte im türkischen Parlament eingerichtet wurde, war damit beauftragt worden, die Ereignisse, die am 28. Dezember 2011 zum Tod von 34 Zivilisten in der Provinz Sirnak führten, zu untersuchen (mehr hier).

Als Hauptursache für die Verwechslungstragödie – die türkische Luftwaffe soll die Zivilisten fölschlicherweise für PKK-Terroristen gehalten haben – wurde eine mangelnde Koordination zwischen Militär und Sicherheitskräften ausgemacht (mehr hier)

Mehr zum Thema:

Massaker von Uludere: Untersuchungskommission kann keine Absicht feststellen
Überlebende von Uludere jetzt wegen Schmuggels verurteilt
Massaker von Uludere: Hinterbliebene fordern Gerechtigkeit

 

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.