Schrecksekunde für Jennifer Lopez: Interview wird von Schüssen unterbrochen

Am Set zu Jennifer Lopez' aktuellem Videodreh sollen am vergangenen Sonntag Schüsse gefallen sein. Bodyguards waren aber offenbar sofort zur Stelle. Der Sängerin sei nichts passiert.

Die 43-jährige Jennifer Lopez dreht gerade in Fort Lauderdale einen Videoclip zu ihrer aktuellen Single „Live It Up“. Am vergangenen Sonntagabend, so berichtet USA Today, sollen hier Schüsse gefallen sein. Gemeinsam mit Pitbull sei sie gerade am Strand zu Gange gewesen, als es zu dem Vorfall gekommen sei.

Der Journalist Rob Marciano befand sich zum Zeitpunkt der Schüsse in einem Interview mit der Sängerin. Über Twitter teilte er mit: „BREAKING: Schüsse am Strand von Fort Lauderdale während meines Interviews mit JLo. Das ist kein Scherz. Die Security hat sie in Sicherheit gebracht.“ Später berichtete er seinen Followern, dass die Polizei das Ganze bestätigt hätte. Verletzt wurde offenbar niemand.

Wie der Sun Sentinel schreibt, sei die Polizei etwa gegen 19.30 Uhr (Ortszeit) darüber informiert worden, dass auf einem Parkplatz am nördlichen Ende des Parks etwa bei 800 Seabreeze Boulevard Schüsse gefallen seien. Wer oder was dahinter steckt, ist derzeit noch unklar.

Mehr zum Thema:

Jennifer Lopez als Nachbarin? Türkische Baufirma wirbt mit Weltstar
Erstmals in Istanbul: Weltstar Jennifer Lopez führt Welttournee an den Bosporus
Jennifer Lopez: Plant sie jetzt eine Adoption?

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.