Zur schnellen Genesung: Türkischer Abgeordneter schickt Angelina Jolie Aprikosen

Der AKP-Abgeordnete Ömer Faruk Öz erklärte, Angelina Jolie Malatya-Aprikosen geschickt zu haben. Diese sollen vor Krebs und anderen Leiden schützen. Nach einer OP wie Jolie sie hatte, sollen die Früchte wahre Wunder wirken.

Angelina Jolies Schicksal ist auch nicht an Ömer Faruk Öz, einem AKP-Abgeordneten von Malatya, vorbeigegangen. Er schickte der Hollywood-Schauspielerin, die sich aus Angst vor Krebs beide Brüste vorsorglich hatte abnehmen lassen (hier), getrocknete Aprikosen, eine Spezialität aus Malatya mit seinen Genesungswünschen.

Öz verkündete selbst am Dienstag, dass er die sogenannten Malatya-Aprikosen an Angelina Jolie geschickt habe, weil diesen nachgewiesen sei, dass sie das Risiko von vielen gesundheitlichen Problemen, wie Krebs, Leberversagen und Herzinfarkt minimieren könnten.

Das Päckchen habe er an die türkische Botschaft in Los Angeles geschickt damit diese es an die UN-Botschafterin weiterleiten würden. Darüber hinaus habe er damit ein zeigen wollen, wie wichtig es sei, Obst und Gemüse zu verzehren, um gesünder zu leben.

Mehr zum Thema:

Angelina Jolie: Ihr Vater erfuhr ihr Schicksal aus der Zeitung
Unterstützung für Malala Yousafzai: Angelina Jolie spendet 200.000 Dollar für ihren Fonds
Neue Gerüchte um Angelina Jolie: Warum war sie bei einem türkischen Arzt

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.