Unfassbar: Unbekannte schänden Grab von „Green Mile“-Darsteller

Die Familie des verstorbenen Schauspielers Michael Clarke ist in Aufruhr. Das Grab des einstigen „Green Mile“-Darstellers soll von Rassisten geschändet worden sein. Die Polizei sei über den Vandalismus bereits informiert.

Es ist nur eine kleine, schwarze Figur mit großen lila Kulleraugen. Eine Comic-Fratze, die beim Vorübergehen vielleicht gar nicht weiter auffällt. Einer Freundin des verstorbenen Hollywood-Stars Michael Clarke ist sie jedoch ins Auge gestochen. Ausgerechnet am Grab des „sanften Riesen“ auf dem Forest Lawn Cemetery in den Hollywood Hills sah sie diese liegen. Eigentlich wollte sie lediglich frische Blumen an der letzten Ruhestätte des im September 2012 Verschiedenen vorbeibringen. Dann der Schreck: Sie ist sich sicher, dass dieses Gesicht ein Bild von „Sambo“, eine rassistische Darstellung einer schwarzen Person, sein soll. Das berichtet das Promiportal tmz.com.

Die Entdeckung, so heißt es weiter, habe die Familie des in Chicago, Illinois, geborenen Schauspielers schockiert. Ihre Gedanken kreisten im Augenblick nur um eine Frage: Wer könnte so etwas tun und dessen Grab derart entweihen?

Auch Grab von Can Yücel geschändet

Mittlerweile wurde bereits die Polizeiabteilung der Stadt Los Angeles über den Vorfall informiert. Dort behandle man die Angelegenheit derzeit als Hassverbrechen. Entsprechende Ermittlungen seien eingeleitet. Nach Angaben der Familie habe die Friedhofsverwaltung das „Sambo“ bereits entfernt. Man werde jedoch nicht eher ruhen, bis die Verantwortlichen gefunden worden seien.

Im Jahr 2011 erschütterte ein ähnlicher Vorfall die Türkei. Als Reaktion darauf gab die Familie des bekannten politischen Dichters Can Yücel bekannt, anlässlich seines Todestages am 12. August 2012 keine Gedenkfeier zu organisieren. Auch das so genannte Can Haus, in dem seine Habseligkeiten ausgestellt sind, blieb geschlossen. Seine Witwe Güler Yücel ließ damals verlauten, dass man erst wieder öffnen werde, wenn diejenigen bestraft seien, die sein Grab geschändet hätten (mehr hier).

Michael Clarke verstarb 3. September 2012 völlig überraschend an einem Herzinfarkt. Er wurde nur 54 Jahre alt.

Mehr zum Thema:

„Aga Khan Award of Architecture“: Islamischer Friedhof in Österreich nominiert
Das „Tor zur Hölle“: Archäologen werden in der Türkei fündig
Schockierender Fund in Istanbul: Renovierung der Opernbühne fördert menschliche Knochen zutage

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.