Türkei: Bürgermeis​ter von Ankara nennt Demonstran​ten „Vaterland​sverräter“

Melih Gökçek, AKP-Mitglied und Bürgermeister von Ankara, sagt, dass es sich bei den Demonstranten in der Türkei um „Vaterlandsverräter“ handele. Das Einzige, was ihn und das „Volk“ davon abhalten würden härter durchzugreifen, sei der Umstand, dass sie überzeugte Demokraten seien.

„Warum zerstört ihr das Eigentum der Bürger? Ich kann es euch sagen. Weil ihr allesamt Vaterlandsverräter seid“, sagt Melih Gökçek, Bürgermeister von Ankara, in einer Twitter-Nachricht. Alle die das Gegenteil behaupten seien ebenfalls „Vaterlandsverräter“.

Es wäre ein leichtes Spiel, mit „euch fertig zu werden“, so Gökçek. Die Demonstranten sollen dankbar dafür sein, dass das Volk und seine Partei aus Demokraten bestehe. Das sei der einzige Grund, warum nicht noch härter durchgegriffen wurde.

Zuvor hatte Premier Erdoğan „harte Strafen“ für Polizisten angekündigt, die unverhältnismäßig vorgegangen sein sollen, berichtet die Hürriyet. Auch Staatspräsident Abdullah Gül räumte ein, dass die Polizei völlig überzogen auf den Protest reagiert habe (mehr hier).

Wie am 31. Mai alles begann – hier.

Was die EU und die USA über die Proteste denken – hier.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.