Mit falschem Pass in die Türkei: Neunjährige Britin blamiert Zollbeamte in Antalya

Ein neunjähriges Mädchen aus Großbritannien sorgt derzeit für Wirbel unter türkischen Sicherheitsbehörden. Die kleine Emily Harris hat das geschafft, was eigentlich unmöglich sein sollte. Sie reiste kurzerhand mit einem Phantasiepass in die Türkei.

Die türkische Polizei hat eine Untersuchung des Falls der kleinen Emely Harris eingeleitet. Die neunjährige Britin war mit einem Scherz-Dokument ins Land gelangt. In ihrem Spielzeug-Reisepass hatte sie statt eines eigenen Passbilds das Foto ihres Lieblingsstofftieres, einem Einhorn. Das berichtet die Nachrichtenagentur Anatolia.

Während sich britische Blätter wie die Daily Mail über den Fall und die hiesigen Zollbeamten am Flughafen von Antalya amüsieren, erklärten die türkischen Behörden unterdessen, dass die Zollbeamten den Phantasiepass des Mädchens auf deren Bitte hin abgestempelt hätten, dann aber vergaßen, gleiches mit dem echten Dokument zu tun. Der eigentliche Pass habe nun zwar nicht den Eingangsstempel, aber der Ausreisestempel sei angeblich vorhanden, so die Nachrichtenagentur weiter.

Fall zeigt: Kinderschmuggel leichter als gedacht

Zugetragen haben soll sich das Ganze bereits am 28. Mai dieses Jahres, als die Familie zu einem einwöchigen Urlaub in der Türkei eintraf. Das Mädchen und ihr Spielzeug-Dokument, so heißt es, hätten die Beamten nicht stutzig gemacht. Auch ihren Eltern sei bei der Ankunft nicht bewusst gewesen, dass sie den gefälschten Pass anstatt des echten vorgelegt hätte. „Mir war das nicht klar, als ich die Pässe wieder einsteckte. Dann gab es einen Moment der Panik, als wir dachten, dass jetzt jemand kommen und uns festnehmen würde. Doch nichts geschah“, erinnert sich die Mutter des Mädchens Nicky aus Cwmbran, South Wales.

Obschon das Ganze bisher keine Konsequenzen hatte, bleibt für die Eltern ein fader Beigeschmack. Immerhin würde der Fall zeigen, wie leicht es zum Beispiel wäre, ein Kind in ein fremdes Land zu schmuggeln.

Spielzeug-Pass deutlich als solcher erkennbar

Das Phantasiedokument ist übrigens auf den ersten Blick als solches erkennbar. In großen Goldenen Buchstaben ist „European Union, United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland“ zu lesen, darunter befindet sich ein großer goldener Bärenkopf und ein weiterer Schriftzug mit dem Hinweis „Design A Bear“. Wird der Pass aufgeschlagen, sticht hier sogleich das kunterbunte Foto eines Stoff-Einhorn namens Lily Harris heraus.

Übrigens, das Mädchen hatte das lila Spielzeug noch nicht einmal dabei.

Mehr zum Thema:

Umfrage: Mehrheit der Deutschen befürwortet doppelte Staatsbürgerschaft
Sicherheit und Stabilität: EU erlaubt wieder Grenzkontrollen
Turkish Airlines und Lufthansa: Kein deutsch-türkischer Deal in Sicht

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.