FIFA U20 WM: Der spannende Kampf ums Finale beginnt

Nun geht es bei der FIFA U20-Weltmeisterschaft in der Türkei sprichwörtlich um die Wurst. Vier Teams buhlen um den Einzug ins Finale. Schon an diesem Mittwochabend muss Frankreich gegen Ghana ran. Wenige Stunden später fighten der Irak und Uruguay um die letzen Meter bis zum Titel.

Seit dem 21. Juni kämpfen 24 Jugendmannschaften aus der ganzen Welt im zweitgrößten Turnier der FIFA, der U20-WM, um den Einzug ins Finale. Jetzt, kurz vor Schluss, haben sich die Reihen merklich gelichtet. Frankreich, Ghana, der Irak und Uruguay stehen knapp vor dem Ziel.

Finale am 14. Juli in Istanbul

Für alle vier Teams wird es an diesem Mittwochabend ernst. Turnierfavorit Frankreich wird gegen Ghana das erste Halbfinale der U20-WM 2013 austragen. Los geht es um 18 Uhr (Ortszeit) im Atatürk Stadion in Bursa. Um 21 Uhr (Ortszeit) treten dann Uruguay und der Irak im Huseyin Avni Aker Stadion in Trabzon gegeneinander an. Es bleibt also spannend, welche beiden Mannschaften am 14. Juli in der Ali Sami Yen Arena in Istanbul auflaufen werden.

Für Frankreich und Ghana wird es übrigens nicht das erste Aufeinandertreffen. Bereits am Eröffnungstag des Turniers spielten sie in der Gruppe A gegeneinander. Damals siegten die Franzosen mit 3:1. Auch Spanien und die USA fanden sich innerhalb der Gruppe. Nachdem Spanien schließlich von Uruguay aus dem Rennen gekickt wurde, blieb am Ende Frankreich als absoluter Wettbewerbsfavorit übrig. Diese warfen dann auch die Türkei aus dem Turnier (mehr hier).

Ghana hat drei Leute auf der Bank

Verstecken muss sich Ghana allerdings nicht. Bereits gegen Portugal überzeugten die Afrikaner mit einem 3:2. Gegen Chile schaffte das Team sogar ein 4:3, und das wahrhaft auf den allerletzten Drücker. Doch, um es bis hierher zu schaffen, haben die Black Satellites einen hohen Preis bezahlt. Schon jetzt sind drei Spieler ein Fall für die Ersatzbank: Die Verteidiger Joseph Attamah und Lawrence Lartey sowie der Mittelfeldspieler Moses Odjer.

Auch Frankreich hat sich während des Turniers steigern können. „Je mehr wir gemeinsam als Team spielten, desto besser wurden wir“, zitiert die türkische Hürriyet den französischen Stürmer Jean-Christophe Bahebeck. Dass man mit Ghana nun einen starken Gegner vor der Nase habe, dem ist sich das Team voll und ganz bewusst.

Löwen von Mesopotamien glänzen

Weniger bewusst bzw. auf dem Schirm bei dieser U20-WM hatten die Beobachter bisher den Irak. Der ausgemachte Überraschungskandidat hat sich so gut wie nie zuvor geschlagen. Zuletzt hatte es ein Team 1989 unter die letzten Acht geschafft. Die Löwen von Mesopotamien hatten bereits im Auftaktspiel gegen England ein respektables 2:2 abgeliefert und mit einer konstanten Leistung über beide Halbzeiten überzeugt. Auch die Türkei hatte im Auftaktstpiel noch gut lachen (mehr hier). Dass sie darüber hinaus auch echte Kämpferqualitäten haben, führten die jungen Leute dem Publikum schließlich gegen Paraguay und Südkorea vor.

Hier geht’s zum gesamten Spielplan.

Mehr zum Thema:

Aus der Traum: Frankreich kickt die Türkei aus der U20-WM
FIFA U20 WM: Türkei steht im Achtelfinale
Anpfiff in Istanbul und Kayseri: Die U-20-WM in der Türkei beginnt

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.