Bürgerfest in Ingolstadt​: Betrunkene​r schlägt Schwerbehi​nderten zusammen

Auf dem alljährlichen Bürgerfest in Ingolstadt wurde ein Schwerbehinderter von einem 45-jährigen betrunkenen Mann zusammengeschlagen. Das Opfer konnte sich aufgrund seiner Behinderung nicht wehren. Der Täter konnte festgenommen werden. Zudem wurden zwei Frauen Opfer eines tätlichen Angriffs. Der Angreifer ist noch flüchtig.

Im Laufe des diesjährigen Ingolstädter Bürgerfests ist es zu mehreren Gewaltdelikten gekommen. Die Gewalttäter machten auch vor behinderten Menschen nicht Halt. Am frühen Sonntag soll ein betrunkener 45-jähriger Mann einen 31-jährigen Schwerbehinderten brutal zusammengeschlagen haben.

„Der Täter deckte den schwer körperlich Behinderten zunächst mit mehreren Schlägen gegen den Kopf ein. Anschließend packte er ihn am Kragen, schlug ihn zu Boden und trat abschließend seinem Opfer mit dem Fuß gegen den Kopf“, schreibt die Augsburger Allgemeine. Das Opfer konnte aufgrund seiner Behinderung keine Gegenwehr leisten. Er erlitt Knochenbrüche, eine Schädelprellung und eine leichte Gehirnerschütterung. Der Täter wurde kurz darauf festgenommen.

Weiterhin wurden zwei Frauen von einem etwa 24-jährigen Mann angegriffen. Sie wurden mit Verdacht auf ein leichtes Schädel-Hirn-Trauma und Nasenbeinbruch in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert. Der Täter ist flüchtig, berichtet der Donaukurier.

Mehr zum Thema:

Diskriminierung: Gehörlose nicht zum Blutspenden zugelassen
Gesellschaftlicher Sprengstoff: Türkischer Soziologe bezeichnet Autisten als Atheisten
Blinde können durch Töne Bilder hören

 

 

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.