Banken-Kri​eg in der Türkei: Erdoğan fordert Kreditkart​en-Boykott

Die Überschuldung der türkischen Privathaushalte schreitet weiter voran. Premier Erdoğan zeigt sich unzufrieden über diese Entwicklung. Er nimmt die Banken ins Visier. Die seien Schuld daran, dass die türkischen Bürger sich mit der Nutzung von Kreditkarten überschulden. Er rät den Bürgern, lieber auf Bargeld zurückzugreifen.

In der Türkei braut sich ein Banken-Krieg zusammen. Offenbar möchte der türkische Ministerpräsident Erdoğan den Einfluss der Istanbuler Finanzeliten, die er auch für die regierungskritischen Proteste der vergangenen Wochen verantwortlich macht, vollständig zurückdrängen. Bei seiner jüngsten Ansprache hat er das türkische Volk dazu aufgerufen, den Erwerb und die Nutzung von Kreditkarten einzustellen.

„Auf der einen Seite verzeichnen die Banken Milliarden-Gewinne. Doch auf der anderen Seite überziehen meine Bürger ihre Konten, weil sie bis zur Mitte des Monats kein Geld mehr haben. Die Privathaushalte sind hochverschuldet“, zitiert ihn die Hürriyet. Doch der türkische Wirtschaftsboom der vergangenen Jahre war hauptsächlich konsumorientiert. Ohne die Nutzung von Kreditkarten wäre dieser Aufschwung nicht möglich gewesen.

Große Anschaffungen mit Kreditkarten

Wobei die negativen Konsequenzen der Kreditkarten-Nutzung nicht von der Hand zu weisen sind. Jeder Türke über 18 zahlt im Monat durchschnittlich ca. 500 Euro Kredit ab. Im Jahr sind das 6.000 Euro, die sich ansammeln. In den vergangenen zehn Jahren wurden vor allem die Zinsen relativ niedrig gehalten, was vielen Menschen in der Türkei die Möglichkeit gab große Anschaffungen zu machen, wie Automobile, Waschmaschinen oder Kühlschränke zu kaufen.

Einzigartiges Ratenkaufsystem

Den türkischen Banken wird damit der Vorwurf gemacht, dass sie die Bürger in die Schuldenfalle locken würden (mehr hier). Das weltweit fast einzigartige Ratenkaufsystem im Einzelhandel für die alltäglichsten Dinge trieb die Konsumfreude der türkischen Bevölkerung zusätzlich an.

Ergün Özen, Leiter der Garanti Bank, ist sich sicher, dass der Bankensektor in der Türkei in den kommenden Jahren enorm wachsen wird. Auf 26 Millionen schätzt er die Anzahl der Türken, die noch kein Konto haben (mehr hier).

Mehr zum Thema:

Landwirtschaft: Türkische Bauern in der Schuldenfalle
Online-Shopping: Türkischer Konsum steigt um fast 20 Prozent
Trotz Finanzkrise: 170 deutsche Bänker verdienen mehr als eine Million Euro pro Jahr

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.