Boston in Aufruhr: Zarnajew auf dem Rolling Stone-Cover

Das neueste Cover des Magazins „Rolling Stone“ löst in den USA Empörung aus. Auf dem Titelbild ist Dschochar Zarnajew zu sehen. Ihm wird vorgeworfen, gemeinsam mit seinem Bruder den Anschlag auf das Boston-Marathon durchgeführt zu haben.

Das Musikmagazin „Rolling Stone“ hat Dschochar Zarnajew, Verdächtiger der Boston-Anschläge, auf seinem neuesten Cover abgebildet. Wie ein Rockstar werde er so gefeiert, sagen die Kritiker.

Das Zarnajew-Foto löste eine Welle der Empörung in den USA aus. Thomas Menino, Bürgermeister von Boston, hat sich in einem offenen Brief über „Rolling Stone“ beschwert. Zarnajew werde auf dem Titelbild regelrecht als Star gefeiert. Zudem werde er als Opfer seines Elternhauses dargestellt. „Das ist eine Schande“, zitiert USA Today den Bostoner Bürgermeister. #boycottrollingstone ist bereits zum Twitter-Trend geworden.

„Rolling Stone“ titelt mit der Bildunterschrift:

„Der Bombenleger: Wie ein vielversprechender und beliebter Student von seiner Familie im Stich gelassen wurde, in den radikalen Islamismus abglitt und sich zu einem Monster verwandelte“.

In einer Facebook-Mitteilung schreibt „Rolling Stone“, dass viele ihrer Leser in der Altersklasse von Zarnajew sind. Umso wichtiger sei eine genau Analyse des Lebens von Zarnajew. Es gehe darum zu verstehen, wie die „Tragödie“ entstanden ist. Die Titelstory sei in der Tradition der Rolling Stone Stories, die wichtige gesellschaftliche und politische Themen aufgreifen. Schon in den 70er Jahren hatte das Magazin Charles Manson auf dem Cover abgebildet. Mehrere Einzelhandelsketten haben sich dazu entschlossen, die aktuelle Ausgabe von „Rolling Stone“ ihren Kunden nicht anzubieten.

Am 15. April 2013 wurden beim Anschlag auf das Boston-Marathon insgesamt drei Menschen getötet und weitere 260 verletzt. Mittlerweile fand die erste Sitzung im US-Bundesgericht von Boston statt. Es wurden 30 Anklagepunkte gegen Zarnajew verlesen. Doch er plädiert in allen Punkten auf „nicht schuldig“.

Mehr zum Thema:

Olympia 2014 in Gefahr: Top-Terrorist ruft zu Anschlägen in Sotschi auf
Boston-Anschlag: Drei weitere Verdächtige festgenommen
Boston: Wird der Leichnam von Tamerlan Zarnajew nach Russland überstellt?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.