Neue Eskapaden: DJ meldet Justin Bieber bei der Polizei

Eine Auseinandersetzung in einem Nachtclub mit Justin Bieber wurde nun bei der Polizei gemeldet. Justin Bieber soll einem Mann ins Gesicht gespuckt haben, der hat das den Behörden gemeldet. Von rechtlichen Schritten sieht er derzeit noch ab.

Schon wieder Ärger um Justin Bieber: Ein DJ hat Justin Bieber nach einer Auseinandersetzung in einem Nachtclub in Ohio bei der Polizei gemeldet. Bieber soll ihm bei dem Streit ins Gesicht gespuckt haben.

„Das Opfer erklärte, das der Verdächtige ihm sagte, ’seine Mutter war ein Miststück, seine Vater war ein Miststück und er ist ein Miststück’“, zitiert das Promi-Portal TMZ aus dem Polizeibericht. Begonnen habe das Ganze, als Bieber ihm vorwarf, er mache Fotos von ihm. Addison Ulhaq, das mutmaßliche Opfer, habe zwar beteuert, keine Fotos gemacht zu haben, Bieber habe ihm das aber nicht geglaubt und sei ihn angegangen.

Ulhaq erklärte jedoch, dass er den Vorfall derzeit nur habe melden wollen. Er wolle noch keine weiteren rechtlichen Schritte unternehmen. Eine Anzeige ist allerdings nicht sehr unwahrscheinlich.

Mehr zum Thema:

Kate und William: Kommt das royale Baby schon am Freitag?
Er ist nicht mein Bruder: Bobbi Kristina hat sich mit Ziehsohn von Whitney Houston verlobt
Kris Jenner: Kim Kardashian und Kanye West sollen bloß nicht heiraten

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.