Bravo Kate: Ihr erster Auftritt mit Baby ist rundum geglückt

Nur wenige Minuten dauerte die Präsentation des kleinen Prinzen von Cambrigde am vergangenen Dienstagabend. Hunderte Objektive richteten sich auf den kleinen Mann, der einmal König von England werden soll. Verzückt war die Öffentlichkeit allerdings nicht nur von ihm, sondern vor allem von seiner Mutter Kate.

Warten, das waren die unzähligen Journalisten vor dem altehrwürdigen St. Mary’s Hospital in London ja mittlerweile gewohnt. Nach der Geburt des kleinen Sohnes von Kate und William am vergangenen Montag fieberten sie jetzt gespannt dem ersten Auftritt der frischgebackenen Eltern entgegen. Und diese ließen sich, wie schon mit der Geburtsnachricht, erneut Zeit. Doch das Warten hat sich gelohnt.

Erst kamen die Middletons, dann Prinz Charles und Gattin Camilla. Den ganzen Dienstagnachmittag blickten die anwesenden Journalisten gebannt in Richtung Tür des privaten Lindo Flügels. Dann, am frühen Abend, war es endlich soweit: Kate, William und der kleine noch namenlose Prinz traten wie einst schon Diana und Charles die wenigen Stufen hinab, um ihren Sohn den Reportern zu präsentieren.

Kate ist perfekt, aber natürlich

Stolz, gelöst und sogar zu Scherzen aufgelegt lächelten die frischgebackenen Eltern den Kameras entgegen (mehr hier). Das Baby verzückte die Massen, Prinz William überzeugte als souveräner Vater. Besonderes Lob erhielt jedoch die Herzogin von Cambrigde. Wie immer zeigte sich die 31-Jährige perfekt gestylt. Die Frisur und das Makeup saßen. Das ausgewählte Designerkleid von Jenny Packham bestach durch vornehme Zurückhaltung. Doch das war diesmal nicht der entscheidende Punkt.

Wie einst ihre 1997 verstorbene Schwiegermutter, Prinzessin Diana, machte die junge Frau keinen Hehl daraus, dass eine Frau so kurz nach der Geburt eben keinen makellosen Körper haben kann. Doch statt den natürlich noch vorhandenen Babybauch zu verhüllen, zeigte sie diesen ganz selbstbewusst in die Kameras. Ein Umstand, der ihr nun, so berichtet die Daily Mail, viele Sympathiepunkte bei britischen Müttern einbringt.

Kate bricht mit Promi-Mythos

Eine von ihnen ist, neben unzähligen Userinnen im Netz, Siobhan Freegard, Gründerin von Netmums. Sie hat die Entscheidung von Kate mehr als nur begrüßt. Ihrer Ansicht nach habe die Herzogin endgültig den Mythos ad acta gelegt, dass alle Mütter nach der Geburt perfekt sein müssten. „In den wenigen Minuten auf den Stufen des Lindo Flügels hat Kate mehr für das Selbstwertgefühl frischgebackener Mütter getan als jedes andere Vorbild.“

Viele Prominente würden das leider anders sehen. In rasanter Geschwindigkeit würden sie ihren Bauch abtrainieren und sich in ultraschlanke Jeans hineinzwängen. Die Folge: Jede normale Frau fühle sich unzulänglich. „Kate zeigt, wie eine echte Mutter aussieht. Und Natürlichkeit ist wunderschön“, so Freegard. Selbstredend werde auch Kate in den kommenden Wochen hart an ihrer Figur arbeiten. Doch für den Augenblick sei das zweitrangig gewesen.

Mehr zum Thema:

Neue Familienbande: Kate und William lassen Öffentlichkeit stundenlang warten
It’s a BOY!: Kate und William sind endlich Eltern
Warten aufs Royal Baby: Wie wird Kates Kind wohl heißen?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.