Türkische Opposition vergleicht Erdoğan erneut mit Hitler

Hitler-Vergleiche haben in der Türkei Hochkonjunktur. CHP-Chef Kemal Kılıçdaroğlu erkennt in Erdoğan nicht nur einen neuen Hitler, sondern noch viel mehr. Denn Erdoğan sei schlimmer. Doch beim türkischen Volk kommen seine Worte nicht an. Denn die CHP konnte bisher kein konstruktives Oppositionskonzept entwickeln. Stattdessen brillierte sie mit Beleidigungen, Verleumdungen und Unterstellungen gegen Erdoğan.

Zum erneuten Mal prescht die türkische Opposition mit einem Erdoğan-Hitler Vergleich vor. Der Vorsitzende der CHP, Kemal Kılıçdaroğlu, lässt kein gutes Haar am amtierenden Ministerpräsidenten.

Erdoğan habe die Türkei in eine Phase katapultiert, welche es noch nicht einmal im Hitler-Reich gegeben hätte. Denn er erkenne ein staatlich gefördertes Denunziantentum. „Das ist einmalig in der Geschichte“, zitiert Turk Time Kılıçdaroğlu.

Doch Ruprecht Polenz (CDU), Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, hatte im Juni vor Hitler-Vergleichen gewarnt (mehr hier).

„Es ist völlig überzogen, Erdogan als Diktator zu bezeichnen oder ihn gar mit Hitler zu vergleichen. Das ist eine groteske Verharmlosung des Nationalsozialismus.“

Die CHP und MHP sind unfähig und unbeliebt

Offenbar hat Kılıçdaroğlu die Fähigkeit zur konstruktiven Oppositionsarbeit komplett verloren. In den vergangenen Jahren konnte die CHP dem türkischen Volk keine alternativen Konzepte vorlegen. Ihre Oppositionsarbeit beschränkte sich auf verbale Attacken und Anschuldigungen gegen Erdoğan.

Die unrühmlichste Rolle spielte immer wieder Kılıçdaroğlu selbst. So verspricht er seit Jahren, dass er jeder „armen Familie“ gesonderte soziale Transferleistungen in Höhe von mindestens 600 TL zukommen lassen werde. Die tatsächliche Summe hänge dann von der Anzahl der Kinder ab.

Bei einer Straßenumfrage des Kanals Beyaz TV im Jahr 2011, sagte die Mehrzahl der Befragten, dass sie Kılıçdaroğlu keinen Glauben schenken. „Mit dieser Wahlpropaganda kann er nur die Wählerstimmen von Schmarotzern ergattern. Auf Pump leben ist eine schlechte Angewohnheit“, sagte ein Passant.

Das türkische Volk erwartet nachhaltige Lösungen. Weder Kılıçdaroğlu noch MHP-Chef Devlet Bahçeli sind fähig, Premier Erdoğan politisch zu übertrumpfen.

Mehr zum Thema:

Ein Jahr Gefängnis: Türkischer Lehrer vergleicht Erdoğan mit Hitler
Nach Protesten: Türkische Shampoo-Werbung mit Hitler wird nicht mehr gezeigt
Atatürk und Erdoğan: Stars im neuen Musikvideo von Nathalie Cardone

 

 

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.