Islam-Krit​iker Abdel-Sama​d ermutigt Imam zur Anzeige gegen PI-News

Offenbar bahnt sich ein großer Streit zwischen Hamed Abdel-Samad und PI-News an. Grund: PI-News hatte zuvor berichtet, dass Imam Benjamin Idriz den Deutsch-Ägypter auf eine „schwarze Liste“ gesetzt habe. Doch Abdel-Samad glaubt dem nicht und ermutigt Idriz zu einer Anzeige gegen PI-News.

Der Deutsch-Ägypter Hamed Abdel-Samad hat den deutschen Imam Benjamin Idriz zur Anzeige gegen PI-News aufgefordert. Grund soll eine Verleumdung des Imams sein.

PI-News hatte im vergangenen Juni berichtet, dass Idriz den Islam-Kritiker auf eine „schwarze Liste“ gesetzt habe. Anschließend habe sich Abdel-Samad mit Idriz in Verbindung gesetzt, um der Sache nachzugehen. Imam Idriz lehnte die Unterstellung entschieden ab.

Kampf gegen Fundamentalisten, nicht gegen Muslime

In einer aktuellen Facebook-Mitteilung äußert sich Islam-Kritiker Abdel-Samad zu dem Vorfall.

„Benjamin Idriz und ich haben oft unterschiedliche Meinungen aber wir schätzen uns. Er war einer der wenigen Imame in Deutschland, die öffentlich den Mordaufruf gegen mich scharf kritisiert haben (…) Mein Kampf gilt den radikalen Islamisten, nicht den Muslimen, auch nicht den gläubigen Muslimen.“

Anzeige gegen PI-News wegen Verleumdung

Er habe nichts gegen den Bau von Moscheen, weil er für die Glaubensfreiheit einstehe. PI-News verbreite „pauschale und unwahrhaftige Beschuldigungen“. Er stehe auch für die Meinungsfreiheit für PI-News ein. Doch „Verleumdungen und persönliche Angriffe“ seien nicht im Rahmen der Meinungsfreiheit zu fassen. „Deshalb habe ich Herrn Idriz ermutigt, die Betreiber der Seite anzuzeigen“, so Abdel-Samad.

PI-News sei nicht an Aufklärung oder dem Zusammenleben von Menschen interessiert.

Das Mitglied der rechtspopulistischen Partei „Die Freiheit“ und PI-News-Autor, Michael Stürzenberger, sagt in einer Facebook-Mitteilung, dass Imam Idriz des Öfteren die „Unwahrheit“ gesagt habe. Deshalb könne er Abdel-Samads Reaktion nicht nachvollziehen.

Offenbar bahnt sich ein großer Streit zwischen dem Islam-Kritiker Hamed Abdel-Samad und PI-News an.

Mehr zum Thema:

Sarrazin, ein Jahr danach: Wie Rassismus wieder salonfähig wurde
Morddrohung: Liberal-islamischer Bund fordert Redefreiheit für Hamed Abdel-Samad
Frankreich: Angriffe gegen Muslime nehmen zu

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.