Reisewarnung für US-Bürger: Droht ein Krieg im Nahen Osten?

Das US-Außenministerium hat eine weltweite Reisewarnung für alle US-Bürger herausgegeben. Angeblich plane Al-Qaida einen Terror-Anschlag. Am Donnerstag waren der New York Times Informationen zugespielt worden, wonach ein Militärschlag gegen Syrien unmittelbar bevorstehen könnte.

Nach der angekündigten Schließung aller US-Botschaften in muslimischen Staaten hat das US-Außenministerium am Freitag Vormittag Ortszeit eine drastische Reisewarnung an alle US-Bürger herausgegeben. Die sollten Auslandsreisen möglichst unterlassen. Das Terror-Netzwerk Al-Qaida plane einen Anschlag.

Am Donnerstag hatten US-Geheimdienste der New York Times Informationen zugespielt, denen zufolge Israel einen Angriff auf Syrien plane.

In Israel war man über diese Leaks erstaunt: Die Jerusalem Post zitiert einen israelischen Sicherheitsexperten, der meinte, es sei völlig unklar, was die Amerikaner mit solchen Veröffentlichungen planen.

Die Nervosität könnte auch darauf zurückzuführen sein, dass die Amerikaner seit längerem eine Militär-Aktion in Syrien planen. Es ist auch denkbar, dass die Amerikaner in Ägypten eingreifen: Seit einige Tagen kreuzen zwei US-Kriegsschiffe im Golf von Suez, unter anderem die USS Kearsarge, wie die Jerusalem Post berichtet.

Ein Militärschlag könnte der US-Rüstungsindustrie einen konjunkturellen Impuls verleihen. Außerdem könnte ein solcher Schlag von den aktuellen Problemen Obamas ablenken, der kürzlich wegen der umfassenden Spitzel-Tätigkeit seiner Regierung auch in den USA unter Druck gerät.

Weiter könnte eine Eskalation im Nahen Osten genutzt werden, um die Finanzmärkte in Aufruhr zu versetzen.

Vor allem aber soll die Panikmache dazu dienen, den Amerikanern und der Welt vor Augen zu führen, dass die umfassende globale Überwachung einem guten Zweck diene – nämlich dem Schutz des nationalen Interesses Amerikas.

Mehr zum Thema:

Sicherheitsbedenken: Zahlreiche US-Botschaften bleiben am Sonntag geschlossen
Afghanista​n-Report: Al-Kaida und Taliban erhalten US-Aufträge
Somalia: Al-Qaida verübt Anschlag auf türkisches Botschaftsgebäude

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.