Champions League: Fenerbahçe trifft heute im Rückspiel auf Red Bull Salzburg

In der dritten Qualifikationsrunde der Champions League wird heute Abend in Istanbul das Rückspiel zwischen Fenerbahçe und Red Bull Salzburg ausgetragen. Nach dem 1:1 im Hinspiel, wollen die Türken im eigenen Stadion alles klar machen.

Nach dem glücklichen Unentschieden im Hinspiel will Fenerbahçe heute souverän die nächste Runde erreichen. Die schwache Leistung der Mannschaft im Hinspiel wurde durch einen Last Minute Elfmetertreffer von Cristian Baroni in der Nachspielzeit gerettet. Doch vor heimischer Kulisse will Fenerbahçe mit einem Sieg die nächste Runde erreichen.

Dabei müssen sie allerdings auf 3 Stammspieler verzichten. Egemen Korkmaz, Gökhan Gönül und Emre Belözoğlu werden ihre Mannschaft heute nicht unterstützen können. Die ebenfalls Angeschlagenen Raul Meireles, Pierre Webo und Mehmet Topal werden dafür aber ihren Platz einnehmen können.

Die Empörung bei den Österreichern ist vor dem Rückspiel immer noch laut zu hören. Denn durch den gepfiffen Elfmeter in der 94. Minute verspielten die Salzburger ihren verdienten Sieg. Nun wollen sie in Istanbul die Überraschung vollbringen. Jeder Sieg und ein torreiches Unentschieden genügt Österreichern für ein Weiterkommen.

Jeder Sieg und ein torloses Unentschieden aus türkischer Sicht würde Fenerbahçe in die nächste Runde bringen. Fällt das Ergebnis nach 90 Minuten wie im Hinspiel 1:1 aus, dann folgt die Verlängerung. Die Partie fängt heute Abend um 20:45 Uhr an und wird vom polnischen Schiedsrichter Pawel Gil gepfiffen.

Mehr zum Thema:

FIFA: Türkischer Fußball nicht von Dopingskandalen betroffen
Galatasaray holt Emirates Cup: Zwei Tore von Drogba
Emirates Cup: Galatasaray trifft auf Arsenal

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.