Royal Baby Fieber: Ist der Spross von Kate und William schon bald im TV zu sehen?

Der kleine George Alexander Louis ist erst wenige Wochen alt. Die Herzen der Briten hat er bereits verzaubert. Darf man der Gerüchteküche glauben schenken, dann kommt ihm schon bald eine der höchsten Ehren seiner zukünftigen Untertanten zu. Ein Auftritt in einer der beliebtesten Serien des Landes.

Erst seit dem 22. Juli ist der kleine George Alexander Louis auf der Welt. Seine Eltern und den Rest des britischen Königreichs hat er jedoch schon völlig für sich vereinnahmt. Die Begeisterung für die Nummer drei in der Thronfolge kennt keine Grenzen. Und macht nicht einmal vor dem TV Halt.

Die Nachfragen für das königliche Tuch, in das er für seinen ersten öffentlichen Auftritt gewickelt wurde, sind bereits um 600 Prozent gestiegen (mehr hier). Auf Twitter gibt es mittlerweile zahlreiche Fake-Accounts. Und in Kürze soll George sogar den wahren, britischen Ritterschlag erhalten: Einen Cameo-Auftritt in der Daily Soap schlechthin, der Coronation Street.

George soll neues Studio einweihen

Aufgeschnappt wird das Gerücht derzeit von den ganz großen englischen Boulevardblättern wie etwa der Daily Mail. Dort heißt es, die Serienbosse hätten den frischgebackenen Eltern Kate und William bereits ein entsprechendes Angebot gemacht. Mit seinem Gastauftritt solle demnach das neue Set der Serie eingeweiht werden, das im kommenden Jahr in Salford übernommen wird.

Auf Grund des unsicheren Geburtstermins, immerhin ließ Kate das Volk gut eine Woche warten (mehr hier), war die historische Niederkunft nicht Teil der Serie. Das Ereignis soll jetzt, so zumindest die angebliche Idee von Creative Director John Whiston, eben durch den kleinen Prinzen selbst abgedeckt werden.

John Whiston sei jedenfalls Feuer und Flamme. Das Baby soll unbedingt der Studioeinweihung beiwohnen. Es wäre fantastisch, Kate, William und George dort mit einer winzigen Babyschere zu haben.

Auch Opa Charles war schon dabei

Der kleine George ist übrigens nicht der erste Adelige, der in der Serie bedacht wird. So war unter anderem bereits im Jahr 2000 Opa Charles hier zu sehen. Damals aus Anlass des 40. Geburtstages des Formats. Die von Tony Warren ins Leben gerufene Serie läuft schon seit 9. Dezember 1960 bei ITV. Geschildert wird der Alltag der Bewohner der Coronation Street in der fiktiven Stadt Weatherfield, und das mit viel Biss und Humor. Die Aufzeichnung der Folgen erfolgt etwa sechs Wochen vor Ausstrahlung.

Ob Kate und William da mitmachen, scheint allerdings fraglich. Der kleine George, so viel ist mittlerweile bekannt, soll so normal wie möglich aufwachsen. Die ersten Lebenswochen verbringt er derzeit im Heimatdorf seiner Mutter Kate und den Großeltern. Danach werden die beiden ihren Nachwuchs wahrscheinlich so weit es geht schützen wollen. Immerhin sind die Erfahrungen von Vater William und der Presse einschlägig bekannt. Ein TV-Auftritt in so jungen Jahren passt da eher nicht ins Konzept.

Mehr zum Thema:

Kurz nach der Ankunft des Royal Babys: Indischer Queen-Mitarbeiter muss Palast verlassen
George Alexander Louis: Kate und William mögen die Namen, mehr nicht
Bravo Kate: Ihr erster Auftritt mit Baby ist rundum geglückt

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.