Transfergerücht: Geht Arda Turan tatsächlich zurück zu Galatasaray?

Es wäre eindeutig die Transfersensation des türkischen Fußballsommers. Doch dieses Mal ist die Wahrscheinlichkeit für einen Wechsel des türkischen Nationalspielers Arda Turan zurück zu Galatasaray als sehr hoch einzustufen. Mehrere türkischen Medien melden den Wechsel schon als vollbracht.

Vor genau zwei Jahren wechselte Arda Turan nach einem emotionalen Abschied von Galatasaray zu Atletico Madrid. Was anfangs für beide Seiten negativ aussah, stellte sich in den folgenden Jahren als positive Überraschung heraus. Erst verdiente Galatasaray 13 Millionen Euro an dem Transfer und wurde daraufhin auch zwei Mal in Folge türkischer Meister. Arda Turan hingehen gewann in seinen zwei Jahren einmal die Europa League und einmal den spanischen Pokal. Somit waren beide Parteien trotz der Trennung glücklich und erfolgreich geworden.

Hat Arda Turan Sehnsucht nach der Familie?

Doch nun soll es wieder an der Zeit sein zurückzukehren. Vor allem Arda Turan soll sehr daran interessiert sein wieder in die Heimat zurück zu kehren. Die Sehnsucht nach seiner Familie soll hierbei eine große Rolle spielen. Das einzige Hinderniss für den Transfer stellt sein jetziger Arbeitgeber da. So sehr sowohl Galatasaray als auch Arda Turan sich diesen Wechsel wünschen, das letzte Wort hat der Vereinspräsident der Madrilenen. Denn: Inzwischen hat der 26-Jährige seinen Marktwert verdoppelt und ist auch ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft von Trainer Diego Simeone geworden.

Für den Kauf ihres Ex-Kapitäns soll Präsident Ünal Aysal sogar bereit sein, mehr auszugeben als der Transfer ihm damals eingebracht hat. Insbesondere die Ausländerreglung lässt Galatasaray keine weiteren Transfermöglichkeiten, außer sich Spieler mit einem türkischen Pass zu kaufen. Der amtierende Meister soll bereit sein, rund 14 Millionen Euro plus den spanischen Spieler Albert Riera für die Ablöse von Arda Turan zu bezahlen, berichtet amkspor.

Mehr zum Thema:

Champions League: Fenerbahçe trifft heute im Rückspiel auf Red Bull Salzburg
FIFA: Türkischer Fußball nicht von Dopingskandalen betroffen
Galatasaray holt Emirates Cup: Zwei Tore von Drogba

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.