Transfer: Fenerbahçe meldet endgültige Einigung mit Emmanuel Emenike der Börse

Nun ist der Transfer des nigerianischen Stürmers Emmanuel Emenike zurück zu Fenerbahçe fix. Nach zwei Jahren im Trikot von Spartak Moskau wechselt der Kicker zurück nach Istanbul.

Es war vielleicht eine der interessantesten Transfergeschichten im türkischen Fußball. Im Juli 2011 wechselte Emmanuel Emenike für neun Millionen Euro von Karabükspor zu Fenerbahçe. Als kurz darauf der Manipulationsskandal um Fenerbahçe ausbrach und unter anderem auch Emenike festgenommen wurde, machten sich Gerüchte breit, dass der Stürmer nicht mehr in der Türkei spielen möchte. Nur kurze Zeit später, nachdem der nigerianische Nationalspieler aus der Untersuchungshaft entlassen wurde, verkaufte Fenerbahçe seinen erst neu gekauften Stürmer für zehn Millionen Euro nach Moskau.

Ohne ein Spiel für Fenerbahçe gespielt zu haben, verließ der 26-Jährige den Verein und spielt die darauffolgenden zwei Jahre für Spartak Moskau. Mit denen er unter anderem auch gegen Fenerbahçe antrat und diese in der Champions League Qualifikation bezwang. Nach zwei Jahren kehrt Emmanuel Emenike allerdings wieder zurück zu Fenerbahçe und unterschreibt einen Vier-Jahres-Vertrag. Nach seinen medizinischen Kontrollen sagte der Stürmer den Medien: „Auch nach dem ich Fenerbahçe verlassen hatte, der Verein war immer in meinem Herzen und ich habe die Spiele immer verfolgt. Ich bin froh wieder zurück zu sein.“

Mehr zum Thema:

Transfergerücht: Geht Arda Turan tatsächlich zurück zu Galatasaray?
Champions League: Fenerbahçe trifft heute im Rückspiel auf Red Bull Salzburg
FIFA: Türkischer Fußball nicht von Dopingskandalen betroffen

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.