Türkische Chemieindustrie: Zwanzig Prozent mehr Export im Juli

Die türkische Chemieindustrie ist im Aufwind. Sie ist die drittstärkste Branche im Land und konnte im Juli insgesamt 20,2 Prozent mehr an Waren exportieren als im Vormonat. Der Export in die EU-Länder steigt stetig. Deutschland ist drittgrößter Abnehmer von türkischen Chemieprodukten.

Die türkische Chemieindustrie konnte im Juli 20,2 Prozent mehr an Produkten exportiert als im Vormonat. Das entspricht einer Summe von 1,56 Milliarden US-Dollar.

Im Zeitraum von Januar bis Juli wurden Chemieprodukte im Wert von insgesamt 10,1 Milliarden US-Dollar exportiert. Die Hauptabsatzmärkte waren Ägypten, der Irak und Deutschland. Weitere Länder sind Spanien, Russland, Holland und Italien.

Damit liegt der Chemieexport gleich nach den Exportraten der Automobil- und Textilindustrien an dritter Stelle. „In nahezu allen Industriebranchen können wir ein Wachstum beobachten. Wir sind eines der wichtigsten Säulen des türkischen Exports. Unsere Exporte in die EU-Staaten steigen stetig“, zitiert Bloomberg HT den Vorstands-Vorsitzenden der Union der Exporteure von chemischen Materialien und Produkten (IKMIB), Murat Akyüz.

Expansionskurs der Chemiebranche

Zudem befindet sich die türkische Chemieindustrie auf Expansionskurs. Das türkische Chemieunternehmen DYO Boya wird den in Verona ansässigen italienischen Farbenproduzenten Colorificio Casati Spa übernehmen (mehr hier).

DYO Boya ist in der Türkei Marktführer in der Herstellung von Farben und Lacken für Bau und Möbel. Ihre Muttergesellschaft ist die Yaşar Holding. Das Unternehmen verfügt neben seinen beiden Fertigungsanlagen in der Türkei in Gebze bei Istanbul und Çiğli bei Izmir mittlerweile auch über Werke in Rumänien, Russland und Ägypten.

Aktuell gibt es in der türkischen Chemieindustrie etwa 314 Firmen mit ausländischen Investoren. Der Anteil des ausländischen Kapital an der Chemieindustrie in der Türkei liegt bei 13 Prozent. Das Exportvolumen der türkischen Chemieindustrie ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen.

Der Wert chemischer Exporte betrug 2010 ca. 7,5 Milliarden US-Dollar, berichtet die Agentur für Wirtschafts- und Investitionsförderung der Türkei (ISPAT).

Mehr zum Thema:

Türkische Waffenindustrie bricht Exportrekord
Airbus: Millioneninvestition in der Türkei geplant
Aufwärtstrend: Türkischer Export stieg im April auf 12 Milliarden Dollar

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.